Brötchenkranz

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

dieser leckere Brötchenkranz wird abends komplett vorbereitet, darf dann im Kühlschrank schlafen gehen und wird morgens zum Frühstück einfach nur noch in den Ofen geschoben.

Dieses tolle Rezept habe ich auf der Seite von Nadine und Arndt gefunden. Es geht wirklich supereinfach und das Ergebnis ist ein herrlich knuspriger, innen fluffiger Brötchenkranz, wie vom Bäcker.

Zutaten/Utensilien:

  • 1 Springform, Alufolie, Backpapier
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 450 g Weizenmehl 405-er
  • 1, 5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Kerne/Saaten Eurer Wahl (z. B. Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne…)

Zubereitung:

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und etwas bemehlen.

Aus der Hefe, dem Wasser, dem Mehl, dem Salz, dem Zucker und dem Öl einen Teig kneten. Entweder Ihr nutzt eine Küchenmaschine, ein Handrührgerät mit Knethaken oder Eure Hände. Wichtig ist, dass Ihr mindestens 7 Minuten ordentlich kneten solltet.

Nun formt Ihr aus der Teigkugel eine Rolle und teilt sie in 8 Stücke, die Ihr in den Händen zu Kugeln formt. Besprüht die Teiglinge mit etwas Wasser und wälzt sie nun in etwas Mehl oder in den Saaten.

Verteilt die Teiglinge, wie auf dem Foto, gleichmäßig in der Springform. Sie sollten sich nicht berühren, da sie ja noch aufgehen, und sonst die Gefahr besteht, dass aus Eurem Kranz ein einziges Riesenbrötchen wird 😉

Deckt die Springform fest mit Alufolie ab und stellt sie über Nacht in den Kühlschrank.

Am Morgen entfernt Ihr die Alufolie, schneidet die Brötchen noch mit einem Kreuz leicht ein und stellt sie in den KALTEN Ofen auf die mittlere Schiene. Nun schmeisst Ihr den Ofen an auf 200 Grad Ober/Unterhitze und backt die Brötchen für 30 Minuten. Ich habe sie sogar 35 Minuten drin gelassen, damit sie etwas knuspriger werden.

Ich bin richtig begeistert von dem Rezept und würde mich freuen, wenn Ihr den Brötchenkranz mal ausprobiert. Nochmal vielen Dank an Nadine und Arndt für das supertolle Rezept 🙂

Liebste Grüße,

Eure Sandra :-*

 

Kommentar verfassen