Burgerbrötchen

Standard
Burger

Hallo Ihr Lieben 

heute gibt es ein Rezept für richtig leckere, selbstgemachte Burger Brötchen, oder auch Burger Buns genannt. Ihr kennt das bestimmt, dass die gekauften immer sehr stark krümeln und irgendwie doch nur nach Pappe schmecken. Das ist doch eigentlich schade, wenn man gutes Fleisch kauft und es dann nur noch am Brötchen scheitert, bis der selbstgemachte Burger perfekt ist.

Burger mit Big Mäc Sauce

Deshalb zeige ich Euch heute, wie Ihr die Brötchen ganz einfach selber machen könnt. Ihr könnt sie übrigens auch prima einfrieren, dann habt Ihr sofort welche auf Vorrat. Bei Raumtemperatur tauen sie sehr schnell auf und können dann ratz ratz im Backofen oder auf dem Toaster nochmal angewärmt werden.

Zutaten: (Für 8 -10 Brötchen)

  • 425 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe (ich empfehle Euch frische Hefe)
  • 30 g geschmolzene, also flüssige Butter
  • 1 Ei
  • 180 ml Milch
  • 20 g Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 1 Handvoll Sesamkörner und ein Milch-Wasser-Gemisch (1:1), damit der Sesam später kleben bleibt

Burger

Zubereitung:

Die Butter in der Mikrowelle oder im Topf schmelzen, sie muss ganz flüssig sein. Beiseite stellen und ein bisschen abkühlen lassen.

Währenddessen die Hefe in 180 ml lauwarme Milch zusammen mit dem Zucker einrühren, abdecken und 10 Minuten vorgehen lassen.

Mehl und Salz in einer Rührschüssel vermengen und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefemischung in die Mulde geben und alles mit einer Küchenmaschine, den Händen oder mit den Knethaken des Mixers für ca. 3 Minuten verkneten. Dann das Ei und die flüssige Butter hinzugeben und weitere 5-7 Minuten kneten, bis sich der Teig vom Schlüsselrand löst und schön geschmeidig ist. Nach Bedarf noch etwas Mehl oder wenn es zu trocken ist ein wenig Wasser hinzugeben und unterkneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, zurück in die Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort, abgedeckt ca. 1 h Stunde gehen lassen. Ich stelle es gerne in den ausgeschalteten, geschlossenen Backofen, den ich vorher auf 50 Grad Ober/Unterhitze erhitzt habe. Wichtig ist, dass wenn Ihr den Teig reinstellt, der Ofen ausgemacht wird, sonst ist es zu heiss für die Hefe.

Wenn der Teig sich in etwa verdoppelt habt, teilt ihr ihn in 8 -10 Stücke und formt diese zu Kugeln.

Diese auf 2 Backbleche mit Backpapier, mit genügend Abstand setzen, abdecken und erneut 30 Minuten gehen lassen.

Nach der Gehzeit die Brötchen richtig flach drücken, leicht mit dem Milch-Wasser Gemisch bepinseln, die Sesamkörner darauf verteilen und dann bei 170 Grad Umluft für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

Danach die noch heissen Brötchen sofort in eine Schüssel oder ähnliches geben und mit einem Küchenhandtuch abdecken. Wenn Ihr sie nicht abdeckt, dann werden sie nachher zu hart.

Und wenn Ihr noch nach einem richtig leckeren Burger Rezept sucht, dann empfehle ich Euch meinen Burger mit selbstgemachter Big Mäc Sauce

Burger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Eure Sandra 

Kommentare

  1. Oh die sehen ja zm reinbeißen aus. Die werden morgen gleich gemacht, Burger sollte es ja sowieso geben und mit den Brötchen werden sie sicher super lecker.
    Viele Grüße
    Caroline

    • Hallo Caroline,
      hey vielen lieben Dank 🙂 Wie haben denn Deine Burger geschmeckt und hat alles gut geklappt mit den Brötchen?
      Viele liebe Grüße,
      Sandra <3

Kommentar verfassen