Kohlrouladen (Low Carb)

Standard
12182216_10207034962780236_656372025_n

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute die Ehre Euch ein Rezept für ein paar sehr leckere Kohlrouladen vorstellen zu dürfen. Das Rezept ist in einer Kooperation mit dem lieben Tom vom YouTube Kanal ChaosKitchen51 entstanden, auf dem Ihr Euch gerne das Rezept noch mal in Form eines Videos anschauen könnt. Auf Toms Kanal findet Ihr zudem auch noch viele andere, leckere Rezepte, es lohnt sich also, bei ihm vorbeizuschauen.

Ich habe sein Rezept ganz leicht abgewandelt, da ich eine größere Menge hatte und Tom mit Gas kocht, ich habe einen gewöhnlichen Elektroherd. Meine Zubereitungszeiten und Temperaturen beziehen sich also auf meine im Rezept angegebenen Zutaten 😉

Boeuf Stroganoff (Jamie Oliver)

Standard
image

Neulich habe ich mal wieder nach meinem absoluten Lieblingskoch gekocht 🙂 Schon länger hatte ich es auf sein superlecker klingendes Boeuf Stroganoff abgesehen, und nun hab ich es mal getestet.

Seine Version weicht zwar etwas vom dem klassisschen Bouf Stroganof ab, aber das tut der Sache keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, es bringt eine hervorragende Frische in das Gericht….

Mmmmmm yummmiiiiii, war das lecker, also ab damit auf meinen Blog 🙂

Zutaten:

Für das Fleisch:

  • 2 Rindersteaks a´200 g
  • 300 g gemischte Pilze (ich hatte braune Champignons und Pfifferlinge)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 gehäufter TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Schuss Weinbrand
  • 4 gehäufte EL Naturjoghurt
  • 1 Schuss Milch
  • Olivenöl

Für das Pickle:

  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 1 große Handvoll saure Gurken, z. B. Cornichons
  • 1 Bund glatte Petersilie

Currywurst schnell selbstgemacht

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

auf der Suche nach einer Resteverwetung der Grillsachen, habe ich mir überlegt doch mal Currywurst selber zu machen. Ich habe mich dafür im Netz durch einige Rezepte gewuselt und am Ende eine Kombination aus diversen Rezepten zusammengestellt.

Heraus kam eine lecker scharfe, sämige Currysauce, die hier großen Anklang gefunden hat…

Die Menge reicht locker für 2 Würste, ich habe hierfür 2 übrig gebliebene Grillwürste verwendet, die ich in der Pfanne angebraten habe. Das geht wirklich ganz gut. Ihr müsst nur darauf achten, dass Ihr sie auf nicht zu starker Hitze anbratet, sondern eher gemächlich, bis sie von allen Seiten schön braun ist. Nachher habe ich sie in Stücke geschnitten und die Sauce darüber gegeben.

Chicken Tikka Masala (Jamie Oliver)

Standard
image

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein super leckeres Rezept für ein Hähnchen Tikka Masala. Es handelt sich hierbei um ein sehr beliebtes, indisches Rezept, welches eine richtig tolle Würze hat 🙂

Ihr sollte es wirklich mal ausprobieren, denn es hat einen fantastischen Geschmack.

Ihr benötig hierfür folgende Zutaten…

Paprika Sahne Schnitzel

Standard
image

Zutaten:

  • 400 g Minutensteaks vom Schwein
  •  2-3 Paprika (rot,  gelb)
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe (sollte ganz kräftig sein. Also ruhig das an Brühe nehmen was sonst auf 500 ml Wasser kommt, ich benutze 1 Knorr Bouillon Pur)
  • 1 El Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß, 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL Mehl (für Low Carb ggf. weg lassen)
  • 1 EL Zucker (für Low Carb ggf. weg lassen)

Zwiebel Sahne Schnitzel

Standard
image

Mmmmmmmmmmmhhhhh…….lecker 😉

Das schaffen wir auch ohne Tüte! Und mehr Arbeit ist es auch nicht….

Zutaten:

  • 400 g Minutensteaks vom Schwein
  • 400 g Zwiebeln
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe (sollte ganz kräftig sein. Also ruhig das an Brühe nehmen was sonst auf 500 ml Wasser kommt, ich benutze 1 Knorr Bouillon Pur)
  • 1 El Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Mehl (für Low Carb ggf. weg lassen)
  • 1 TL Zucker (für Low Carb ggf. weg lassen)

Hackfleisch Schafskäse Gratin

Standard
image

Hallo Ihr Lieben 🙂

heute habe ich ein Rezept für einen leckeren und würzigen Auflauf für Euch. Dieser wird mit Kartoffeln und Aubergine kombiniert..

Zutaten:

  • 300 g Rinderhack
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1/2 Paket Schafskäse
  • 1/2 Paket Gratinkäse gerieben

Für die Sauce:

  • 250 ml Cremefine zum Kochen oder Sahne
  • 200 ml Milch
  • Thymian getrocknet
  • Muskatnuss
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer

Burger mit „Big Mäc“ Sauce

Standard
image

Das wollte ich schon lange mal ausprobiert haben….nachdem ja zumindest mal die Zutaten für die berühmte Sauce veröffentlich wurden.

Ich habe verschiedene Mischungen ausprobiert..die ersten beiden waren irgendwie nix, aber diese hier (finde ich) kommt dem Original doch ziemlich nah.

Wenn Ihr sie ausprobieren möchtet, dann empfehle ich Euch, Euch wirklich ganz genau an die Zutaten und die Mengenangaben zu halten.

Für die Würzung der Burger habe ich mich an ein Rezept von Jamie Oliver gehalten und ich war davon echt begeistert 🙂 Das Rezept habe ich Euch dazu geschrieben.

Zutaten für die „Big Mäc“ Sauce:

  • 5 EL Mayo
  • 1 EL mittelscharfen Senf
  • 5 EL sehr kleingehackte Gurken (Kühne Gurkentaler mild-süß)
  • 1 TL Gurkenwasser
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Knoblauchpulver
  • 1 TL Zucker

Feuriges Gulasch (Low Carb)

Standard
thumb_IMG_1930_1024

 

Hallo Ihr Lieben ♥

in diesem Rezept zeige ich Euch, wie Ihr ein super sämiges und zartes Paprikagulasch zaubert. Das Geheimnis dabei ist, das Fleisch in mehreren Etappen scharf anzubraten, damit es zart bleibt, und immer die gleiche Menge Zwiebeln zu verwenden, denn diese bringen die Sämigkeit in das Gulaschgericht.

Ich empfehle Euch wirklich gutes Fleisch in Bioqualität zu verwenden. Ich habe das Glück mein Fleisch hier direkt in einer Landmetzgerei kaufen zu können, wo die Rinder das Jahr über auf der Wiese stehen.

Das Gulasch wird richtig schön feurig, wenn Ihr es weniger scharf mögt, dann lasst entweder die Chilli weg oder spart etwas am Paprika rosenscharf und am Chillipulver….

Ich mag es gerne scharf und nehme ansonsten zum Abmildern etwas Schmand oder Creme Fraiche….