Currywurst schnell selbstgemacht

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

auf der Suche nach einer Resteverwetung der Grillsachen, habe ich mir überlegt doch mal Currywurst selber zu machen. Ich habe mich dafür im Netz durch einige Rezepte gewuselt und am Ende eine Kombination aus diversen Rezepten zusammengestellt.

Heraus kam eine lecker scharfe, sämige Currysauce, die hier großen Anklang gefunden hat…

Die Menge reicht locker für 2 Würste, ich habe hierfür 2 übrig gebliebene Grillwürste verwendet, die ich in der Pfanne angebraten habe. Das geht wirklich ganz gut. Ihr müsst nur darauf achten, dass Ihr sie auf nicht zu starker Hitze anbratet, sondern eher gemächlich, bis sie von allen Seiten schön braun ist. Nachher habe ich sie in Stücke geschnitten und die Sauce darüber gegeben.

Zutaten:

  • 250 ml Cola
  • 2 TL scharfes Currypulver
  • 200 ml Tomatenketchup
  • 1 TL Tabasco
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die Cola unter ständigem Rühren einkochen lassen, bis noch ca. 50 ml dickere Flüssigkeit übrig bleiben, das geht ganz gut, wenn Ihr sie am Anfang auf hoher Stufe erhitzt und danach nur noch leicht köcheln lasst, bis sie einreduziert ist. Das dauert ein wenig….

Nun fügt Ihr noch die restlichen Zutaten hinzu, kocht sie einmal kurz auf,  und schmeckt noch mal ab, ob Euch die Würze ausreicht…

Die fertige Sauce über die Würste geben, für die Optik noch mit etwas Currypulver bestreuen, und fertig ist Eure schnelle Currywurst…

Viel Spaß beim Ausprobieren…

Eure Sandra :-*

Kommentare

  1. Sieht lecker aus. Werde es gleich morgen mal ausprobieren. Die Pommes mach ich dann einfach in meiner Heißluftfritteuse warm und die Wurst wird angebraten. Wird aufjedenfall lecker sein! 😀 Danke für das Rezept.

    • Hallo Emily,
      ich bin gespannt wie Dir die Currysauce schmeckt. Ich freue mich auf Dein Feedback dazu.
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar <3
      Liebe Grüße,
      Sandra

Kommentar verfassen