Feigen gratiniert mit Ziegenkäse und Waldhonig Salbei Bonbons

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

die Firma Kaiser(  http://www.kaiser-candy.de )hat mich gefragt ob ich Lust habe aus ihren Bonbonspezialitäten ein Meistermenue zu kreieren (wahlweise eine Vorspeise, ein Hauptgericht oder ein Dessert).

Erst habe ich gedacht „mit Bonbons kochen ? Wie soll das denn funktionieren? “ Aber ich habe mich dann der Herausforderung gestellt und ein grosses Bonbonpaket bekommen, aus dem ich dann die Waldhonig-Salbei Bonbons ausgewählt habe 🙂

Dieses Rezept werde ich der Firma Kaiser zur Verfügung stellen und mit etwas Glück landet es dann auf deren Seite unter den Meistermenues http://www.kaiser-candy.de/de/meine-meistermenues-19.html

Darüber werde ich Euch dann noch auf dem Laufenden halten 🙂

Zutaten:

  • 4 reife Feigen
  • 4 TL Ziegenfrischkäse
  • 4 Zweige Thymian
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Cantuccini Kekse
  • 4 Bonbons der Sorte Waldhonig-Salbei der Firma Kaiser
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Wasser

Und dann gehts los…

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Feigen in Viertel einschneiden. Dabei nicht bis ganz unten durchschneiden.

Die Feigen nun eine gefettete Auflaufform setzen.

Thymian von den Zweigen zupfen und unter den Ziegenfrischkäse rühren. Die Mischung noch etwas pfeffern und dann in die Feigen füllen.

Die Cantuccini Kekse in eine kleine Tüte füllen und mit dem Nudelholz oder dem Fleischklopfer klein bröseln. Die Brösel dann auf den Feigen verteilen.

Und nun geht es an die Bonbons. Diese mit 2 EL Zucker in einem Mörser zu grobem Pulver verarbeiten. Alternativ zum Mörser könnt Ihr auch den „Tütentrick“ wie bei den Cantuccini Keksen anwenden.

Das Pulver mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren aufkochen, bis es sich aufgelöst hat und zu einem dickflüssigeren Sirup gerinnt. Hier bitte ständig rühren, damit es nicht anbrennt.

Auf jede Feige kommt nun 1 TL von Eurem Bonbonsirup, für den leckeren süßen Geschmack beim Gratinieren.

Die Feigen kommen jetzt für ca. 12 Minuten in den vorgeheizten Ofen und dürfen gratinieren. Dabei wird sich der intensive Geschmack der Feigen mit dem herzhaften Ziegenkäse verbinden. Der Biss kommt durch die Cantuccini Brösel und abgerundet wird es durch einen herrlich weichen Honig-Salbei Geschmack als Topping.

Probiert es mal aus, ist echt lustig was man so mit diesen Bonbons zaubern kann. Hätte ich nicht gedacht 🙂

Ich wünsche Euch noch einen schönen, verschneiten Tag 🙂

Eure Sandra

 

Kommentar verfassen