Fitness Pfanne 2.0 (Low Carb)

Standard
thumb_IMG_5033_1024 Kopie

Hallo Ihr Lieben 

eines der sehr beliebten Rezepte auf meinem Blog ist die Fitnesspfanne mit Bärlauchdip.

Ich hatte heute mal wieder so  Hunger darauf, hatte aber ein paar andere Zutaten zuhause, die ich erst verbrauchen wollte. Ich schmeisse so ungern Essen weg, bei mir wird wenn es geht, alles irgendwo unter gebracht.

Deshalb habe ich heute meine Fitness Pfanne 2.0 für Euch entwickelt, die genauso gut schmeckt wie das Original. Auch hier ist bestes Hackfleisch dabei und unter die fertige Pfanne wird frischer Rucola untergemengt.  Aber diesmal kommt noch Frischkäse mit rein und der Dip ist eine Petersilien Joghurt Creme…aber lest einfach selbst…

Zutaten:

  • 400 Gramm Rindergehacktes
  • 2 Zucchini (600 g)
  • 1 Aubergine (300 g)
  • 2 Möhren (100 g)
  • 1 gelbe Paprika (100 g)
  • 3 Lauchzwiebeln 
  • 2 gute Handvoll Rucola
  • 50 g Frischkäse (ich hatte Bresso 3 Sorten Pfeffer)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Für Dip:

  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Dip: Für den Dip den Joghurt mit sehr kleingehackter Petersilie vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ihr könnt es auch alternativ in den Mixer geben, bzw. Pürieren, dann wird es etwas „grüner“ 😉

Petersilie Joghurt Dip

Petersilie Joghurt Dip

Fitness Pfanne:

Aubergine, Paprika, Zucchini, Möhren und die Zwiebel in sehr kleine Stücke hacken.

Auberginen und Zucchini mit etwas Salz bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen, dann mit Küchenpapier abtupfen.

Low Carb Fitness Pfanne

Low Carb Fitness Pfanne

In einer großen Pfanne das Hackfleisch krümelig braten, nun Zwiebel, Möhren und Paprika hinzugeben und etwa 15 Minuten auf mittlerer Hitze mit anbraten. Ab und zu Umrühren.

Low Carb Fitness Pfanne

Low Carb Fitness Pfanne

Dann gebt Ihr die Aubergine und die Zucchini hinzu und bratet alles noch ca. 15 Minuten weiter, bis es etwas weicher ist. Es kommt drauf an, wie groß Eure Stücke sind. Einfach mal zwischendurch probieren ob es Euch weich genug ist, oder ob Ihr es lieber etwas bissfester mögt.

Zum Schluss den Frischkäse untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

5 Minuten unter Rühren ziehen lassen und dann die Pfanne vom Herd nehmen und den Rucola untermengen.

Mit jeweils einem großen Klecks vom Petersiliendip servieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Eure Sandra 

🙂 Meine Rezepte könnt Ihr kostenlos abonnieren. Sie werden Euch im praktischen Druckformat zur Verfügung gestellt. Hierzu geht Ihr entweder rechts in der Sidebar, bzw. wenn Ihr mit einem mobilen Gerät auf meinem Blog seid, unter diesen Beitrag. Dort könnt Ihr Eure E-mail Adresse eintragen und erhaltet so jedes neue Rezepte von mir, sobald es auf dem Blog ist 🙂

Schaut doch mal in mein letztes Food Diary auf meinem YouTube Kanal rein, ich würde mich sehr über Euren Besuch und Euer Abo dort freuen. Ich habe Euch wieder 7 Tage lang meine Low Carb Ernährung von morgens bis abends mitgefilmt.

Kommentare

  1. Low Carb Fitness Pfanne? Ich liege hier gerade regungslos und satt auf dem Sofa, von Fitness keine Spur… Ihr Rezept war so unglaublich gut dass ich gleich zwei Teller davon verputzt habe. Unglaublich wie gut Low Carb schmecken kann, vielen lieben Dank für Ihr tolles Rezept.

    • Guten Abend 🙂
      Vielen herzlichen Dank für den netten Kommentar. Ich freue mich wirklich sehr darüber. Toll, dass es so gut geschmeckt hat 🙂 Übrigens habe ich auch noch eine weitere Fitness Pfanne auf meinem Blog 😉
      Herzliche Grüße und einen schönen Abend noch 🙂

  2. Wir heute Abend nach dem Training im Fitnessstudio ausprobiert – bin schon sehr gespannt, wie gut sie mir gelingt. Dass das Rezept gut ist, daran habe ich bei dir nämlich nicht die geringsten Zweifel, Sandra 🙂

  3. Also, das Rezept ist superklasse! Seit einer Woche habe ich meine Ernährung wieder auf Low Carb umgestellt und die Fitness-Pfanne war so gesehen mein „Einstiegs-Gericht“. Sehr, sehr lecker und nur zu empfehlen!

    • Hallo liebe Anke,
      wie schön, von Dir zu lesen und das freut mich ja, dass Du wieder durchstartest. Super 🙂
      Klasse, dass Dir das Rezept gefallen und geschmeckt hat.
      Ganz lieben Dank für Dein Feedback und sonnige Grüße,
      Sandra
      P.S. Ich bin schon gespannt, was Du als nächstes ausprobierst 🙂

Kommentar verfassen