Auberginen türkischer Art (Low Carb)

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

dieses Rezept wollte ich schon lange mal ausprobiert haben, da es mich schon lange anlacht, denn ich liebe die Kombination aus Auberginen und Hackfleisch und bin sowieso ein Fan der türkischen Küche. Also habe ich kurzerhand alle Zutaten zusammengekauft und losgelegt. Das Ergebnis war einfach nur köstlich 🙂

Zutaten (ohne weitere Beilage reicht es für 2 – 3 Personen):

  • 4 mittelgrosse Auberginen

Für die Füllung:

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote, mittelgrosse Chillis (evtl. Kerne entfernen wer es nicht so scharf mag)
  • 2 Tomaten
  • 1 EL Paprikamark (bekommt Ihr im gut sortierten Supermarkt oder im türkischen Supermarkt)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Für die Sauce:

  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Paprikamark
  • 1 TL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer

Für die Deko:

  • 1 Tomate
  • 1 grüne Paprika oder grosse grüne Chillis

Zubereitung:

Zunächst schneidet Ihr von den Auberginen den Strunk mit dem Grünzeug oben ab und schält diese streifenförmig in Längsrichtung, also immer ein Stück schälen, ein Stück Schale dran lassen. Dann halbiert ihr die Auberginen noch mal längs und legt sie in eine Schüssel mit Salzwasser (ca. 1 EL auf 1 Liter) und lasst diese 20 Minuten ziehen, damit die Bitterstoffe entzogen werden.

Währenddessen heizt Ihr den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vor.

Bestreicht eine feuerfeste Form mit Öl, trocknet die Auberginen gut ab und setzt diese nebeneinander in die Form, hierbei kommt die Innenseite nach oben. Nun bestreicht Ihr die Auberginen noch mal reichlich mit Olivenöl und gebt diese für 1/ 2 Stunde in den Ofen, damit sie schon mal weich werden.

In der Zeit könnt Ihr die Füllung vorbereiten:

Hackfleisch krümelig braten, die Zwiebel klein hacken und hinzu geben und weiter braten. Kleingehackten Knoblauch und Chilli zusammen mit dem Paprikamark und dem Tomatenmark hinzu geben und mit anschwitzen, alles gut verrühren.

Die Tomaten klein hacken und die Kerne entfernen und ebenfalls in die Mischung geben, für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel würzen und die kleingehackte Petersilie untermengen. Spart hier nicht am Würzen, da die Aubergine ja kaum gewürzt ist. Ich habe anfangs jeweils 1 TL genommen und dann aber noch mal nachgewürzt, ihr könnt hier einfach abschmecken…

Die Auberginen aus dem Ofen holen. Wenn sie weich genug sind, dann könnt Ihr das innere sehr leicht mit 2 Löffeln etwas auseinanderziehen und eindrücken und gebt dann die Füllung hinein.

Die Pfanne nicht spülen, die brauchen wir gleich noch…

Die Auberginen mit Tomatenscheiben und Paprika dekorieren.

In der Pfanne noch mal 1 TL Paprikamark und 1 TL Tomatenmark anschwitzen, mit 200 ml Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut vermengen und in die Form mit den Auberginen füllen.

Jetzt kommt das ganze noch mal für ca. 20 bis 25 Minuten in den Ofen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Lust bekommen habt, es auszuprobieren. Es schmeckt wirklich richtig lecker.

Viel Spaß dabei und guten Appetit 🙂

Eure Sandra :-*

 

Kommentare

Ich freue mich auf Deinen Kommentar