Hefe Marzipan Stollen

Standard
image

Hallo meine Lieben

gerade noch rechtzeitig, damit er pünktlich zum Fest fertig durchgezogen ist, kommt hier ein supertolles Rezept für einen Hefe Marzipan Stollen.

Das Rezept habe ich bei der lieben Nicole von Nicoles Zuckerwerk gefunden, ihr Video dazu verlinke ich Euch am Ende des Beitrages. Dort könnt Ihr Euch die Zubereitung auch noch mal genau ansehen. Es ist gar nicht schwer.

Mal abgesehen davon, dass ein selbstgemachter Stollen natürlich für einen selber sehr lecker ist, finde ich, dass er auch eine nette Geschenkidee ist.

Auf gehts…

Zutaten:

  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei zimmerwarm
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Butter zimmerwarm
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • 200 g Rosinen
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 2 EL Amaretto
  • 200 g Marzipan Rohmasse

Und zum Versiegeln des Stollens:

  • 150 g heisse, zerlassene Butter
  • 1/2 Packung Puderzucker
  • Alufolie

Zubereitung:

Gebt das Mehl in eine Rührschüssel und vermengt es mit dem Salz. In die Mitte drückt Ihr eine Mulde.

Zerbröselt die Hefe in die lauwarme Milch und gebt 2 EL von dem Zucker hinzu. Rührt um, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Nu kommt diese Mischung in Eure Mehlmulde und Ihr bestäubt sie mit etwas Mehl vom Rand.

Lasst dies abgedeckt an einem warmen Ort gehen. Hierzu mein Tip für den perfekten Hefeteig: Hefeteig Regeln

Nach der ersten Gehzeit gebt Ihr den restlichen Zucker, den Vanillezucker, den Amaretto, das Ei und die Butter hinzu und knetet alles mit dem Knethaken Eures Mixers für ca. 5-10 Minuten, einfach so lange, bis der Teig sich vom Rand löst.

Jetzt gebt Ihr die Rosinen, das Zitronat und das Orangeat hinzu und knetet noch ein bisschen weiter. Bitte hier nicht zu lange, damit die Früchte nicht kaputt gehen. Lieber nach kurzer Zeit noch mal mit den Händen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche weiterkneten, bis alles gut vermengt ist.

Gebt diesen Teig zurück in die Schüssel und deckt ihn wieder ab. An einem warmen Ort noch mal 60 Minuten gehen lassen.

Ein Backblecht mit Backpapier belegen und den Teig dort mit den Händen zu einem flachen Rechteck drücken. Er nimmt hier ungefähr 3/4 der Größe Eures Backblechs ein.

Formt das Marzipan zu einer Rolle, die etwas kürzer ist, als das Teig-Rechteck und legt es in die Mitte vom Teig.

Nun klappt Ihr den Stollen zu und drückt ihn gut zusammen, oben genauso wie an den Enden, er soll richtig gut zu sein.

Deckt ihn nochmal mit einem Küchenhandtuch zu und lasst ihn wieder 30 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und den Stollen darin 50 Minuten backen.

Währenddessen die Butter schmelzen.

Den noch heißen Stollen auf eine dicke Schicht Alufolie geben, oder eben mehrere Schichten machen und mit der heißen geschmolzenen Butter bestreichen (von allen Seiten, außer von unten). Ihr sollte hier wirklich die komplette Butter aufbrauchen, auch wenn es Euch etwas viel erscheint, sie wird noch einziehen.

Nun bestäubt Ihr ihn durch ein Sieb sehr dick mit dem Puderzucker und wickelt ihn danach gut in die Alufolie ein.

Jetzt darf er für 10 bis 14 Tage an einem kühlen und trockenen Ort lagern (auf keinen Fall im Kühlschrank). Der Keller eignet sich sehr gut. Der Stollen darf jetzt gut durchziehen und braucht einfach seine Ruhe 😉

Vor dem Servieren bestäubt Ihr ihn nochmal mit Puderzucker.

Der Stollen ist bei meiner Familie sehr, sehr gut angekommen und ich kann ihn Euch wirklich empfehlen.

Hier ist noch das Video von der lieben Nicole ♥ Vielen Dank meine Liebe für das tolle Rezept: https://www.youtube.com/watch?v=uu7-r1ksY_I

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure Sandra ♥

P. S. Denkt an mein Gewinnspiel, es gibt viele tolle Sachen für Euch zu gewinnen. Hier ist es: Große Weihnachtsverlosung

Kommentar verfassen