Liane´s Superbrot

Standard
image

Ihr Lieben 🙂

Ich möchte Euch unbedingt dieses tolle und wirklich super einfache Brotrezept von Liane ans Herz legen, bei dem absolut nichts schief gehen kann. Bei mir sah es schon beim ersten mal echt perfekt aus und hat wunderbar geschmeckt, und hatte eine herrliche Kruste 🙂

Für das Brot könnt Ihr entweder einen Bräter nehmen, dann könnt Ihr die Menge der Zutaten auch gerne verdoppeln, oder eine spezielle Brotbackform, einen hitzebeständigen Topf, etc. Das Teil braucht auf jeden Fall einen Deckel.

Ich habe eine 1, 8 L Kastenform genommen, die einen Deckel hat und sehr hitzebeständig ist. Die Größe war optimal für die Menge an Teig.

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl (oder auch dunkles Mehl, ich habe Hälfte/Hälfte genommen)
  • 340 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Öl
  • 1 gehäuften TL Salz
  • 1/2 TL Zucker

Zubereitung:

Die Hefe zusammen mit dem Zucker ins lauwarme Wasser einrühren, bis sie sich auflöst. Ein paar Minuten stehen lassen.

Mehl und Salz in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Dort nun die Hefemischung hineingeben und schon mal etwas durchkneten. Ihr könnt hierfür eine Küchenmaschine, die Knethaken des Handrührers oder Eure Hände verwenden.

Wenn Ihr 3 Minuten geknetet habt, dann gebt das Öl hinzu und knetet noch ein paar Minuten weiter. Insgesamt darf das Kneten gerne 10 Minuten dauern. Je länger, desto besser für den Teig 😉

Nun deckt Ihr die Schüssel ab und stellt sie für 10 bis 12 Stunden an einen kühlen Ort (Kühlschrank, Terasse, Balkon, Keller).

Könnt Ihr zum Beispiel super abends machen, wenn Ihr morgens frisches Brot backen möchtet 😉 oder umgekehrt: Morgens, wenn es abends für die Party sein soll, dafür eignet es sich genauso, wie als Alltagsbrot zum Mitnehmen 😉

Bevor Ihr das Brot weiterverarbeitet, heizt den Backofen auf 250 Grad Ober/Unterhitze vor.

In dieser Zeit nehmt Ihr Euch den Teig, legt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch mal gut von aussen nach innen durch. Dann kommt er in den bemehlten  Bräter, Topf, Brotform, und zwar mit der Oberseite nach unten.

Jetzt darf er mit Deckel für 30 Minuten in den Ofen, nach 30 Minuten kommt der Deckel ab und Euer Brot wird noch für weitere 20 Minuten ohne Deckel knusprig gebacken.

Mmmmmmhhh das war mein erstes, selbstgebackenes Brot, und es hat hervorragend geschmeckt, seitdem backe ich es einmal die Woche, besonders die Kruste ist einfach toll 🙂

Ihr könnt auch ganz toll noch andere Zutaten untermengen. Allerdings diese erst am Ende, wenn Ihr schon gut geknetet habt. Ich hab es schon mit Röstzwiebeln und Speck probiert. Total toll 🙂

Liebe Liane, ich danke Dir für das schöne Rezept 🙂

Probiert es mal aus, es ist so einfach, und es lohnt sich auf alle Fälle 😉

Eure Sandra :-*

 

 

Kommentar verfassen