Marmorkuchen klassisch

Standard
thumb_IMG_3599_1024 Kopie

Hallo Ihr Lieben 

heute gibt es ein Rezept für einen ganz klassischen Marmorkuchen, den glaub ich jeder gerne mag. Bei all den verschiedenen Kuchen und Torten, die es mittlerweile so gibt, finde ich darf so ein Klassiker nicht in Vergessenheit geraten.

Ich habe ihn hier als Geburtstagskuchen dekoriert und verschenkt, denn über so einen selbst gemachten Marmorkuchen freut sich doch wirklich jedes Geburtstagskind.

Zutaten:

  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier Größe M zimmerwarm
  • 320 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 220 g Butter zimmerwarm
  • 150 ml Milch zimmerwarm
  • 40 g Back Kakao
  • 150 g dunkle Schokolade oder Kuchenglasur

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vor und fettet Eure Kastenform, oder alternativ eine Springform 26 cm ein. Die Springform könnt Ihr am Boden mit Backpapier belegen und nur den Rand einfetten. 

Wenn Ihr die Kastenform eingefettet habt, gebt noch etwas Semmelbrösel oder Mehl mit  hinzu, so dass es am Fett kleben bleibt. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, weil der Kuchen nachher leicht aus der Form zu lösen ist. 

Zunächst schlagt Ihr die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz mit dem Mixer schaumig.

Dann gebt Ihr die Eier nach und nach dazu und rührt sie ebenfalls mit dem Mixer unten. Jedes Ei sollte etwa 1 Minute untergerührt werden.

Vermengt in einer separaten Schüssel das Mehl und das Backpulver und siebt es in die Zucker-Butter-Ei Masse. Gebt nun auch 75 ml der Milch hinzu und vermengt alles gut.

Jetzt wird der Teig in zwei Hälften geteilt, damit nachher auch ein Marmorkuchen daraus wird. In die eine Hälfte gebt Ihr nun noch den Backkakao und die zweite Hälfte der Milch und verrührt dies ebenfalls gut.

thumb_IMG_3556_1024 Kopie

Verteilt die Hälfte vom dunklen Teig in Eurer Form und gebt darüber den hellen Teig. Zum Schluss noch die andere Hälfte vom Schokoladenteig darüber geben und mit einer Gabel alles marmorieren.

Dazu einfach in kreisenden Bewegungen durch den Teig gehen.

thumb_IMG_3562_1024 Kopie

Nun wird das ganze für ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Macht am besten die Stäbchenprobe. Dafür nehmt Ihr am Ende der Backzeit ein Holzstäbchen und piekst damit in den Kuchen. Wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, dann holt den Kuchen raus und lasst ihn für 1 Stunde in der Form, die Ihr auf ein Gitter stellt abkühlen.

thumb_IMG_3567_1024 Kopie

Danach befreit Ihr den Kuchen aus der Form und lasst ihn vollständig auf einem Kuchengitter erkalten.

Für die Glasur schmelzt Ihr die Kuvertüre oder Schokolade über einem Wasserbad, gebt sie über den Kuchen und lasst sie fest werden. Alternativ bestäubt Ihr den Kuchen einfach nur mit Puderzucker. Das passt ebenfalls sehr gut.

thumb_IMG_3602_1024 Kopie

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und lasst Euch den Marmorkuchen gut schmecken.

Habt Ihr Euch eigentlich schon mein zweites Food Diary auf Youtube angesehen?

Eure Sandra 

 

Kommentare

  1. Lecker,so ein Geburtstagskuchen.
    Hat meine Mama mir auch zu jedem Geburtstag gebacken. Sieht auch als Napfkuchen, dekoriert mit Kerzen, immer schön aus.

  2. Pingback: Marmorkuchen klassisch - cookmal

Kommentar verfassen