Möhrenkuchen (Low Carb)

Standard
Karottenkuchen Low Carb

Hallo meine Lieben 

nach Ostern ist vor Ostern oder? Und so ein Rüblikuchen, den kann man ja auch essen wenn kein Ostern ist 😉 Da ich momentan stark darauf achte mich Low Carb zu ernähren, habe ich als Alternative zu meinem leckeren Karottenkuchen mit Frischkäse Frosting mal versucht einen Möhrenkuchen in einer Low Carb Version zu backen und möchte Euch heute das Rezept dafür zeigen…

Bei dem Möhrenkuchen wird auf Mehl verzichtet und anstelle von Zucker habe ich hier Erythrit verwendet, das ist ein Zuckerersatz, den Ihr sehr gut bei einer Low Carb Ernährung verwenden könnt. Als Mehlersatz dienen hier gemahlene Mandeln…

Zutaten (für eine Form von ca. 20 x15 cm):

  • 2 Eier (zimmerwarm)
  • 2 Möhren mittelgroß
  • 2 gestrichene EL Erythrit
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL griechischer Joghurt (10 % Fett)
  • 1/2 TL Zimt
  • 20 g sehr weiche Butter
  • 1 gehäuften TL Backpulver
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Evtl. Puderxucker (das ist Puderzucker auf Basis von Erythrit, Zitronensaft und gehackte Pistazienkerne als Deko 

 

Zubereitung: 

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Form mit Backpapier auskleiden. Alternativ könnt Ihr den Teig nachher auch auf Muffin Förmchen aufteilen.

Zunächst gebt Ihr die Eier zusammen mit dem Erythrit, dem Zitronensaft, dem griechischen Joghurt und der Butter in ein Gefäß und vermengt alles mit einem Rührgerät bis es etwas schaumig ist.

Die Möhren werden grob geraspelt.

Dann vermengt Ihr einer separaten Schüssel die Mandeln, den Zimt und das Backpulver.

Möhren und die Mandel-Zimt-Backpulvermischung gleichmäßig mit einem großen Löffel unter den Teig heben, bis sich alles gut verbunden hat.

In die Form geben und für ca. 25-30 Minuten backen, die Backzeit kann natürlich etwas variieren jenachdem welche Form Ihr verwendet. Ich empfehle Euch mal nach 20 Minuten eine Stäbchenprobe zu machen, wenn kein Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen geholt werden.

Vollständig auskühlen lassen und wenn Ihr mögt könnt Ihr den den Karottenkuchen noch einer Puderzucker Glasur und etwas Deko versehen. Hierfür habe ich Puderxucker (der ist auch auf Basis von Erythrit) mit etwas Zitronensaft vermengt und über den Kuchen gegeben. Dann habe ich noch ein paar gehackte Pistazienkerne darüber verteilt.

Karottenkuchen Low Carb

Karottenkuchen Low Carb

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und lasst Euch den Low Carb Möhrenkuchen gut schmecken.

Eure Sandra 

🙂 Hier könnt Ihr meinen Blog kostenlos abonnieren um keine weiteren Rezepte mehr zu verpassen 🙂

Und wenn Ihr Euch für Low Carb Ernährung interessiert, dann schaut mal in meine spezielle Low Carb Kategorie rein.

 

Kommentare

Ich freue mich auf Deinen Kommentar