Paella

Standard
Paella
Kochen können Sie ja die Spanier …. Jetzt gibts das spanische Nationalgericht… Ein bisschen aufwendiger, aber das Ergebnis lohnt sich
* Paella *
Zutaten:

  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüss
  • 2 Messerspitzen Safranfäden
  • 350 Gramm Rundkornreis
  • 400g Hähnchenbrust
  • 300g Fisch z.B. Steinbeißer
  • 16 Garnelen
  • 2 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Liter Fischfonds
  • 100 g Erbsen (Tiefkühl)
  • 100g grüne Bohnen
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 140g Chorizo ohne Haut
  • 1 Chilli
Zubereitung:
Safran mit 4 EL heißem Wasser übergießen und beiseite stellen.
Olivenöl in einer großen, hohen Pfanne erhitzen. Hähnchenbrust in Stücke schneiden und anbraten bis sie goldbraun sind. In eine Schüssel geben und beiseite stellen.
Nun die Chorizo in dünnen Scheiben in die Pfanne geben und ca. 2 min anbraten. In die Schüssel geben.
Nochmal etwas Olivenöl in die Pfanne geben. Zwiebeln in Stücken anbraten. Knoblauch zerdrücken, Chilli hacken und die rote Paprika in Stücke schneiden.
In die Pfanne geben und ca. 5 Min anbraten.
Reis, Erbsen und Bohnen in die Pfanne geben und umrühren bis alles mit Öl überzogen ist.
Hähnchen und Chorizo aus der Schüssel hinzugeben. Mit dem Saft. Den Fisch in Stücken hinzu geben.
Fischfonds und die Safranfäden einrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen.
Nun alles aufkochen lassen, dabei umrühren.
Hitze reduzieren und ca weitere 15 Minuten köcheln lassen. Jetzt aber OHNE Rühren
Die Flüssigkeit sollte fast weg sein.
Nun kommen die Garnelen obendrauf und die grüne Paprika in dünnen Streifen.
Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Die Paella ist fertig, wenn die Flüssigkeit absorbiert ist.
Zum Schluss die Petersilie und Zitronenspalten darauf verteilen.
In der Pfanne servieren.
Die Menge reicht als Hauptgericht für 4 Personen.
Normalerweise gehören noch Muscheln hinzu, da diese aber nicht zu meinem Leibgericht gehören, habe ich sie weggelassen Ich freue mich, wenn Ihr es mal ausprobiert
Es schmeckt auch am nächsten Tag nochmal aufgewärmtLiebe Grüße,
Eure Sandra :v:

 

Kommentar verfassen