Paprika Sahne Schnitzel

Standard
image

Zutaten:

  • 400 g Minutensteaks vom Schwein
  •  2-3 Paprika (rot,  gelb)
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe (sollte ganz kräftig sein. Also ruhig das an Brühe nehmen was sonst auf 500 ml Wasser kommt, ich benutze 1 Knorr Bouillon Pur)
  • 1 El Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß, 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • 1 EL Mehl (für Low Carb ggf. weg lassen)
  • 1 EL Zucker (für Low Carb ggf. weg lassen)

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 225 Grad Ober/Unterhitze oder 200 Grad Umluft vor. Ich habe Ober/Unterhitze bevorzugt.

In der Zwischenzeit würzt Ihr die Minutensteaks von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer und schneidet sie in etwa 12 Stücke.

Die Paprikas werden in dünne Streifen  geschnitten, und die Zwiebel in feinen Ringe,  und in der Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne in etwa 5 Minuten angebraten, bis sie etwas Farbe annehmen. Dann gebt Ihr den EL Mehl hinzu, rührt fleißig um, damit nichts anbrennt und brutzelt unter Rühren noch 1 Minute weiter.

Jetzt wird mit Brühe und Sahne abgelöscht und ordentlich mit Salz und Pfeffer, sowie 1 EL Zucker und dem Paprikapulver  gewürzt und kurz aufgekocht. Schmeckt einfach ab, wie intensiv Ihr den Paprikageschmack drin haben möchtet und variiert ggf. etwas mit den Mengenangaben von edelsüß und rosenscharf. Es darf insgesamt ruhig ein wenig „überwürzt“ sein, denn es kommt ja noch zu dem Fleisch..

Legt die Schnitzel in eine flache Auflaufform und übergießt sie mit den Zwiebeln, den Paprika  und der Sauce

Jetzt kommt das Ganze für 20 bis 25 Minuten in den Ofen.

Währenddessen könnt Ihr die Zeit super nutzen um ein paar Kartoffeln, Nudeln oder Reis als Beilage zu kochen.

Das Gericht könnt Ihr auch super vorbereiten und in größeren Mengen dann in den Ofen schieben, wenn die Gäste da sind 🙂

Lasst es Euch gut schmecken 🙂

Eure Sandra :-*

Kommentare

    • Hallo Rosi 🙂
      Vielen lieben Dank. Das freut mich. Ich hoffe, dass es Euch schmecken wird. Würde mich freuen, wenn Du Dich nochmal meldest 😉
      Liebe Grüße, Deine Sandra

    • Hallo Jess,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar.
      Das freut mich sehr, dass es Dir auch so gut geschmeckt hat. Das bestätigt mal wieder, dass man für guten Geschmack wirklich keine Tütchen braucht 🙂
      Viele liebe Grüße und einen schönen Abend noch,
      Sandra <3

  1. Hallo Sandra,

    ich verfolge immer mit sehr viel Freude deine Food-Diary und freue mich auch, wenn du Low Carb Gerichte vorstellst, wobei ich momentan nicht LC lebe.
    Ich werde das Gericht heute mal ausprobieren, vermutlich mit Reis.

    Liebe Grüße
    Tatjana

    • Hallo Tatjana,
      danke für Deinen superlieben Kommentar. Ich freue mich sehr, auch darüber, dass Du meine Food Diarys verfolgst.
      Mit Reis schmeckt es super, ich koche für meinen Freund immer Reis dazu, passt total gut mit der Sauce.
      Ich bin gespannt wie es Dir schmecken wird. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Kochen und guten Appetit.
      Kannst ja gerne mal berichten wie es geschmeckt hat.
      Viele liebe Grüße,
      Sandra

  2. Hallo liebe Anna <3
    Ich hab zu danken, für Deinen lieben Kommentar. Ich freu mich wirklich sehr, dass es Euch so gut schmeckt. Ich muss es auch nochmal kochen.
    Liebe Grüße, Sandra

Kommentar verfassen