Pasta all` Amatriciana (scharfe Specksauce)

Standard
image

Heute gibts mal wieder Pasta für Euch 🙂

Meistens bereite ich meine Pasta all`Amatriciana einfach nach Gefühl zu, aber irgendwie muss ich sie jetzt mal so langsam in ein Rezept packen, denn bei uns gibt es die wirklich sehr oft.

Ich liebe den herrlich würzigen Geschmack von diesem Gericht und verwende am liebsten die Nudelform Bavette, weil ich finde, dass sie die Sauce so richtig gut aufsaugt. Natürlich funktioniert diese Pasta aber auch mit jeder anderen Sorte.

Zutaten:

  • 400 g Pasta (z. B. Bavette)
  • 200 g Speck
  • 400 g Tomaten (frisch oder stückige Tomaten aus der Dose)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 große rote Chillischoten (die sind mittelscharf, ggf. nehmt Ihr eine andere Sorte, alternativ Chilliflocken)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Chillis fein hacken.

Entweder Ihr nehmt bereits gewürfelten Speck oder Ihr holt Euch ein schönes Stück beim Metzger. Ich hatte diesmal Glück, denn ich habe vor ein paar Tagen ein schönes Paket mit Südtiroler Spezialitäten erhalten. In dem Paket war auch der berühmte Südtiroler Schinken enthalten, der mir echt klasse geschmeckt hat. Diesen habe ich auch für meine Pasta verwendet. Aber natürlich funktioniert es mit jedem anderen, guten Speck mindestens genauso gut 😉

In einer Pfanne den Speck bei mittlerer Hitze anbraten und dann die Zwiebel, den Knoblauch und die Chillis hinzugeben.

Unter Rühren etwas weiter braten, bis die Zwiebeln leicht glasig sind und der Speck schön gebräunt ist.

Nun löscht Ihr es mit den Tomaten ab und lasst alles für ca. 20 Minuten offen köcheln.

In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen und dabei 2 EL vom Nudelwasser abschöpfen und in die Sauce geben, die Stärke aus dem Nudelwasser macht die Sauce nachher schön sämig.

Die Saue noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Nudeln, die nur leicht abgetropft und auf keinen Fall abgeschreckt werden, unter die Sauce mengen. So nehmen sie den herrlichen Geschmack richtig gut auf.

Zügig servieren und je nach Geschmack noch mit Parmesan bestreuen 🙂

Ich wünsche Euch guten Appetit und freue mich, wenn Ihr diese leckere Pasta mal ausprobiert.

Hier bekommt Ihr den hervorragenden Südtiroler Speck: http://www.speck.it/de/online-shop.html

Kennzeichnung:

++++ Dieser Beitrag erhält einen Link zu einem Onlineshop, von dem ich ein Produkt kostenlos und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt bekomme habe, hätte es mir nicht geschmeckt, und wäre die Anfrage zum Testen nicht so nett und freundlich und ohne Bedingungen gewesen, würde ich den Shop hier nicht erwähnen, da ich meinen Blog weitestgehend von Produktplazierungen frei halten möchte++++

Kommentar verfassen