Pasta mit Möhren-Haselnuss Sauce

Standard
image

Guten Abend Ihr Lieben 🙂

heute habe ich eine superleckere, neue Pastasauce für Euch 🙂

Eine Kombination aus Möhren, Pecorino und Haselnüssen. Schmeckt einfach fantastisch und ist mal etwas anderes als Bolognese, Tomatensauce und die altbekannten geliebten Saucen.  Ich habe mich tierisch in den Geschmack verliebt 🙂

Ihr benötigt für ca. 3 Portionen Pasta folgende Zutaten:

Zutaten:

  • 400 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  •  1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL geriebenen Pecorino oder Parmesan
  • 4 EL gemahlene oder ganz fein gehackte Haselnüsse
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 500 g Pasta nach Wahl, alternativ Zucchini Spaghetti

Zubereitung:

Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls klein hacken. Alles bei mittlerer Hitze im in etwas Öl ca. 5 min anschwitzen. Mit der Brühe aufgießen und aufkochen. 30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab pürieren. Sahne, Käse, Thymian unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Währenddessen die Pasta kochen. Ich hatte in meinem Fall meine Zucchini Nudeln dazu gekocht 🙂

Zum Schluss werden noch die Haselnüsse untergerührt. Mmmmmmmm…. LECKER

Ich würde mich freuen wenn Ihr diese Pastasauce mal ausprobiert 🙂

Liebste Grüße

Eure Sandra

Kommentare

  1. Das sieht ja wieder lecker aus und wird sicher auch fantastisch schmecken. Ich habe mir das Rezept natürlich gleich ausgedruckt und in meinen eigens für deine leckeren Rezepte angelegten Ordner abgeheftet. Auf diese weise habe ich alle schnell zur Hand und es profitiert auch die liebe Verwandschaft davon.

    • Hallo Heiko 🙂
      Vielen lieben Dank. Freut mich, dass Du es ausprobieren möchtest 🙂
      Dann wünsche ich Euch jetzt schon mal einen guten Appetit.
      Und das mit dem Ordner schmeichelt mir sehr 🙂
      Liebe Grüße,
      Sandra

  2. Hallo Sandra,
    hört sich gut an und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.
    Zwiebeln und Knoblauch sind leider nicht in der Zutatenliste aufgeführt. Welche Zwiebeln und wie viele davon?
    LIebe Grüße
    Gaby

    • Hallo liebe Gaby,
      oh sorry, Du hast Recht, ich hab es direkt geändert. Danke für Deinen Hinweis. Du nimmst eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe, ich hatte ein ganz normale Zwiebel.
      Ich freue mich, dass Du es ausprobieren möchtest. Berichte doch mal wie es Dir geschmeckt hat 🙂
      Liebe Grüße, Sandra

      • Sehr, sehr gerne 🙂
        Schön, dass Du sie ausprobiert hast, ich habe auch noch einges davon eingefroren und werde es glaub ich diese Woche mal auftauen und wieder zum Einsatz bringen 😉

    • Hallo Jessica,
      vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar. Das freut mich aber sehr, dass Dir die Sauce so gut geschmeckt hat 🙂
      Liebe Grüße, Sandra

  3. Es war himmlisch. Vielen Dank für das tolle Rezept! 🙂
    Den Rest der Sauce kann ich doch sicherlich einfrieren oder?

    • Hallo liebe Katharina 🙂
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Es freut mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat. Das mit dem Einfrieren klappt problemlos. Habe ich auch gemacht.
      Liebe Grüße,
      Sandra

Kommentar verfassen