Risotto Bällchen

Standard
{"total_effects_time":0,"total_draw_time":0,"total_effects_actions":0,"uid":"17AA6416-6648-48D8-B701-8C51FEDEEBC4_1456677525157","tools_used":{"crop":0,"perspective":0,"shape_crop":0,"stretch":0,"free_crop":0,"resize":0,"adjust":0,"clone":0,"selection":0,"flip_rotate":0,"tilt_shift":0,"enhance":0,"curves":0,"motion":0},"layers_used":0,"effects_tried":0,"sources":[],"brushes_used":0,"photos_added":0,"effects_applied":0,"total_draw_actions":0,"height":1774,"total_editor_time":26170,"width":2365,"origin":"collage","total_editor_actions":{"text":0,"shape_mask":0,"border":0,"square_fit":0,"lensflare":0,"clipart":0,"frame":0,"callout":0,"mask":0}}

Hallo Ihr Lieben 

als ich eben meine alten Fotos durchstöbert habe, habe ich noch 2 Bilder meiner Risotto Bällchen gefunden, die ich Euch ja noch gar nicht verbloggt habe. Ich habe sie damals als Resteverwertung meines Risottos gemacht, da man Risotto ja eher schlecht wieder aufwärmen kann. Die Idee habe ich mal bei einem Kochkurs aufgeschnappt (Danke Anja und Rudi).

Da die Bällchen wirklich total lecker waren, wollte ich das Rezept doch unbedingt noch an Euch weitergeben. Und wenn Ihr noch ein gutes Grundrezept für Risotto benötigt, empfehle ich Euch mein Risotto Grundrezept.

Zutaten für etwa 15 bis 20 Bällchen:

  • ungefähr 25 gehäufte EL Risotto Reste, also ca. ein Teller voll
  • 1 gehäufter EL Paniermehl oder Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • 1 Handvoll Mandelblättchen
  • Fett zum Anbraten

Zubereitung:

Das Risotto sollte aus dem Kühlschrank kommen, damit es schön fest ist und die Bällchen sich gut formen lassen.

Risotto mit dem Paniermehl und dem Ei gut verkneten und daraus 15 bis 20 Bällchen formen. Es kommt natürlich drauf an wie viel Risotto Ihr noch über habt. Schaut einfach, dass die Konsistenz so ist, dass die Bällchen schön zusammenkleben und fest sind. Ansonsten probiert einfach etwas mit dem Paniermehl bzw. dem Ei aus, bis Euch die Konsistenz gefällt.

Nun in Mandelblättchen wälzen und in heissem Fett rundherum goldgelb anbraten.

{"total_effects_time":0,"total_draw_time":0,"total_effects_actions":0,"uid":"17AA6416-6648-48D8-B701-8C51FEDEEBC4_1456677525157","tools_used":{"crop":0,"perspective":0,"shape_crop":0,"stretch":0,"free_crop":0,"resize":0,"adjust":0,"clone":0,"selection":0,"flip_rotate":0,"tilt_shift":0,"enhance":0,"curves":0,"motion":0},"layers_used":0,"effects_tried":0,"sources":[],"brushes_used":0,"photos_added":0,"effects_applied":0,"total_draw_actions":0,"height":1774,"total_editor_time":26170,"width":2365,"origin":"collage","total_editor_actions":{"text":0,"shape_mask":0,"border":0,"square_fit":0,"lensflare":0,"clipart":0,"frame":0,"callout":0,"mask":0}}

Die Bällchen schmecken wirklich super und so müsst Ihr Euch um Eure Risotto Reste keine Gedanken mehr machen.

Habt Ihr weitere Idee, was man aus Risotto Resten Feines zaubern kann?

Liebste Grüße,

Eure Sandra 

Kommentare

    • Vielen lieben Dank 🙂

      Ich denke schon, ich hab sie ehrlich gesagt noch nie kalt probiert. Aber da man ja Reis auch kalt essen kann (z. B. Reissalat) denke ich schon, dass es schmecken könnte.
      Viele liebe Grüße,
      Sandra <3

Kommentar verfassen