Schokoladen „Tod“

Standard
image

Guten Abend meine Lieben 🙂

dieser Kuchen ist wirklich nur was für absolute Schokoladen Junkies 😉 denn von dem süßen Zeug gibt es in diesem Rezept fast eine Überdosis.

Mehr als ein Stück schafft man fast gar nicht, aber Teilen ist ja eine schöne Geste, oder?

Für diesen Kuchen benötigen wir….

Zutaten:

Für den Teig:

  • 3 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 120 g Zucker
  • 250 g Butter oder Margarine
  • 5 Eier Größe M
  • 100 g Vollmilch Schokolade
  • 100 g Zartbitter Schokolade

Für das Topping:

  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 g Zartbitter Schokolade

Jaaaaaa, Ihr habt richtig gelesen, 3 Tafeln Schokolade kommen in das gute Stück 😉

Zubereitung:

Zunächst heizen wir den Backofen auf 160 Grad Umluft vor.

Dann legen wir eine Springform mit Backpapier aus und fetten den Rand leicht ein.

Nun gehts an den Teig… Dazu wird die zuvor in Stücke geteilte Schokolade zusammen mit der Butter über dem Wasserbad geschmolzen bis alles schön flüssig ist. Dies dann etwas abkühlen lassen während wir die Eier mit dem Zucker schön schaumig schlagen. Das kann ruhig 5 Minuten auf höchster Stufe vom Mixer oder Küchenmaschine sein, damit es auch eine schön schaumige Masse wird.

Jetzt geben wir Mehl und Backpulver durch ein Sieb hinzu und rühren es leicht unter. Nicht zu doll rühren, damit die luftige Konsistenz nicht zerstört wird.

Als letztes heben wir die Schokoladen Butter Masse unter und füllen den Teig in unsere Springform. Dann gehts für 40 Minuten in den Backofen.

Nach dem Backen lassen wir den Kuchen noch für 20 Minuten in der Springform, bevor wir den Rand der Form lösen. Den Kuchen vollständig erkalten lassen.

Für das Topping erhitzen wir die Sahne im Topf auf niedriger Stufe und geben die Schokolade in Stücken hinzu. Dabei rühren wir ständig, damit nichts am Boden anbrennt und warten solange, bis sich beides zu einer Creme verbunden hat. Diese wird nun über den abgekühlten Kuchen gegeben und muss nun fest werden (bzw. sollte fest werden 😉 wer mag, nascht natürlich schon vom Kuchen, wenn das Schoko-Sahne Topping noch warm ist )

Fertig ist unser Kuchen 🙂

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken, und sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt 😉

Liebste Grüße,

Eure Sandra :-*