Schweineöhrchen

Standard
image

Hey Ihr Lieben,

mit diesen kleinen Schweinchen, also viel mehr dessen Öhrchen, wünsche ich Euch ein gesundes und glückliches neues Jahr. Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und schafft es Eure guten Vorsätze umzusetzen. Ansonsten kann ich Euch dazu sagen..ich habe eine To Do Liste aus dem letzten Jahr gefunden, und siehe da, sie ist noch brandaktuell 😉

Mein großes Vorhaben dieses Jahr ist natürlich die Fertigstellung meines Kochbuchs, welches im Herbst erscheinen wird. Da habe ich noch jede Menge dran zu tun.

Falls jemand den Vorsatz hat, sich dieses Jahr gesünder zu ernähren oder sein Gewicht zu reduzieren, der schaut sich besser nicht mein Rezept für die Öhrchen an, denn diese sind einfach viel zu schnell gemacht 😉 Ich verweise aber an der Stelle gerne auf meine zahlreichen Low Carb Gerichte, die Euch vielleicht weiterhelfen.

Nun aber zu den leckeren und knusprigen Öhrchen…

Schweineohren habe ich mir früher oft beim Bäcker gekauft, auf dem Weg zur Schule. Noch heute finde ich sie absolut lecker und freue mich, dass man sie so einfach selbst herstellen kann.

Ihr benötigt dafür nur einen fertigen Blätterteig, eine Tafel Zartbitterschokolade und Zucker….und dann gehts auch schon los…

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • etwa 80 g Zucker
  • 1 Tafel Zartbitterschokoloade oder fertige Kuvertüre

Zubereitung:

Den Blätterteig mit Wasser bepinseln und 2/3 vom Zucker darauf verteilen. Von der Längsseite her jeweils bis zur Mitte aufrollen, dann im restlichen Zucker wälzen und in Backpapier einwickeln und noch mal kurz ins Gefrierfach legen (dann lässt er sich gleich besser schneiden).

Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Aus der Blätterteigrolle ca. 15 Öhrchen schneiden und diese auf einem Blech mit Backpapier verteilen. Genug Abstand lassen, denn die Ohren „wachsen“ ja noch 🙂

Nun für ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis sie schön angebräunt sind.

Nach dem Abkühlen die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Öhrchen hineintunken. Auf Backpapier trocknen lassen und genießen….

Mmmmmm ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren 🙂

Eure Sandra

P. S. Wer etwas „größere Ohren“ haben möchte, rollt den Blätterteig einfach nicht von der langen Seite her auf, sondern von der kurzen Seite 🙂

Kommentar verfassen