Auberginen Paprika Topf (Low Carb)

Standard
image

Hallo meine Lieben,

heute gibt es  mal wieder ein LOW Carb Gericht für Euch, diesmal in einer vegetarischen Variante, nämlich eine leckere, fruchtige Suppe .

Die Mengenangabe bezieht sich auf 2-3 große Portionen.

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pinienkerne
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Handvoll frisches Basilikum
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Bauern Eintopf (deftig)

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

was passt besser zum langsam kälter werdenden Wetter, früherer Dunkelheit und einer gemütlichen Tafel in netter Runde, als ein richtig schöner „Kaltwettertopf“? Während die Gäste schon am Esstisch sitzen, köchelt er noch ein bisschen auf dem Herd und verbreitet einen wohlriechenden Duft, der sich vermischt mit dem leckeren Geruch von frisch gebackenem Brot, welches dazu serviert wird 🙂

Von dem Bauern Eintopf könnt Ihr eine richtig große Portion machen und wenn etwas übrig ist, in kleineren Portionen einfrieren, so hat man schnell eine warme Mahlzeit parat, wenn es mal schneller gehen muss. Und im Prinzip könnt Ihr alles reinpacken was Euch schmeckt und was zusammenpasst 🙂

In meinen Bauern Eintopf habe ich folgendes „reingepackt“…

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch
  • 4 Cabanossis
  • 2 Zwiebeln
  • ca. 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Paprikaschoten (rot und grün)
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • 1 Glas Sauerkraut 400 g
  • ca. 2 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Chillipulver, Paprikapulver edelsüß
  • 1 Becher Creme Legere 125 g

Feuriges Gulasch (Low Carb)

Standard
thumb_IMG_1930_1024

 

Hallo Ihr Lieben ♥

in diesem Rezept zeige ich Euch, wie Ihr ein super sämiges und zartes Paprikagulasch zaubert. Das Geheimnis dabei ist, das Fleisch in mehreren Etappen scharf anzubraten, damit es zart bleibt, und immer die gleiche Menge Zwiebeln zu verwenden, denn diese bringen die Sämigkeit in das Gulaschgericht.

Ich empfehle Euch wirklich gutes Fleisch in Bioqualität zu verwenden. Ich habe das Glück mein Fleisch hier direkt in einer Landmetzgerei kaufen zu können, wo die Rinder das Jahr über auf der Wiese stehen.

Das Gulasch wird richtig schön feurig, wenn Ihr es weniger scharf mögt, dann lasst entweder die Chilli weg oder spart etwas am Paprika rosenscharf und am Chillipulver….

Ich mag es gerne scharf und nehme ansonsten zum Abmildern etwas Schmand oder Creme Fraiche….