Zu Besuch bei Fantissima – Dinnershow

Standard
titel1 Kopie

Hallo Ihr Lieben 

heute nehme ich Euch mit zu einem leckeren Vier Gänge Menü, begleitet von einer phantastischen Show: Fantissima im Phantasialand Brühl bei Köln.

Am letzten Samstag kam ich in den Genuss, dass ich gemeinsam mit meinem Liebsten und zwei ganz lieben Freunden einen wunderschönen Abend verbringen durfte. Und davon erzähle ich Euch in meinem heutigen Blogbeitrag.

Ich muss sagen, dass ich das Phantasialand bislang eher als Freizeitpark wahrgenommen habe, den ich schon seit meiner Kindheit regelmäßig besuche. Die Tage, die ich dort verbracht habe, waren immer etwas ganz besonderes, egal ob ich mit 10 Jahren oder mit 30 Jahren dorthin gefahren bin. 

Auch für den ein oder anderen geschäftlichen Anlass, in Form von größeren Tagungen war ich schon im Phantasialand zu Gast.

Eine Premiere war es aber für mich, Gast in einer Show zu sein. So musste ich nicht lange überlegen, als ich vom Phantasialand eingeladen worden bin, Fantissima zu besuchen.

Fantissima

Fantissima

Ehrlicherweise gestehe ich, dass mich in erster Linie das vielversprechende Vier Gänge Menü interessiert hat. Das ist vielleicht für eine Foodbloggerin auch nichts außergewöhnliches 😉

Wir sind mit dem Auto angereist, da es von uns aus nicht weit zu fahren ist. Die Parkplätze vom Phantasialand können Besucher der Show kostenfrei nutzen. Wir kamen bei eisiger Kälte an und haben zugesehen, dass wir recht zügig vom Auto ins Warme kommen. Wir wurden am Empfang sehr freundlich begrüßt und haben natürlich erstmal unsere Jacken an der Garderobe abgegeben.

Bevor es in den Saal ging, haben wir uns schon mal ein wenig im Foyer umgesehen. Das Ambiente ist wirklich sehr schön, wie Ihr auf den Bildern sehen könnt. Also haben wir es uns erstmal bei dem ein oder anderen Getränk gemütlich gemacht. Die Auswahl an der Bar ist groß und ich habe für mich einen leckeren Wildberry Drink entschieden. Gute Wahl 😉

Ein tolles Ambiente

Ein tolles Ambiente

Kurz vor Showbeginn haben wir dann unsere Plätze eingenommen und wurden auch hier sehr herzlich von „unserer“ Kellnerin begrüßt. Vielen Dank an der Stelle an Julia! Sie hat den Abend mit ihrem tollen Service wirklich hervorragend begleitet.

Die Show ist um 20 Uhr gestartet und es ging dann auch direkt los mit einem kleinen Gruß aus der Küche, der schon mal Lust auf mehr machte.

Vom Ablauf her ist es so, dass alles perfekt und harmonisch aufeinander abgestimmt ist. Zwischen den einzelnen Gängen, die ich Euch gleich zeige, laufen die verschiedenen Show Acts. Das finde ich prima gelöst, denn so kann man sowohl dem leckeren Essen, als auch der Wahnsinns Show seine volle Aufmerksamkeit zukommen lassen. Vom Timing her fand ich es optimal gestaltet. Die Gänge wurden zügig serviert, so dass keiner am Tisch warten musste, und sie kamen gefühlt, irgendwie immer zur richtigen Zeit.

  • Erster Gang: Lachs im Brick Teig mit Erbsen-Hibiskusblüten-Pürree und Estagronschaum, Kalbsfilet mit Meersalz Crunch und Weißwein-Risotto
  • Zweiter Gang: Kichererbsen Minz Suppe, Kartoffelcremesuppe mit krossem Tiroler Speck
  • Dritter Gang: Rinderfilet mit karamellisiertem Weißkohl und Pfefferjus, Kalbsbratwurst mit Riesling-Senf, Apfel-Beeren Rotkraut und Bratkartoffel
  • Vierter Gang: Schokoladensoufflé und Tonkabohnensoße, Auflauf von Zimt-Butterschnecke, Himbeer-Haselnuss Eis und Mangoragout

Hier wird mit viel Liebe zum Detail gekocht

Hier wird mit viel Liebe zum Detail gekocht

Ich kann mich gar nicht so richtig entscheiden, welcher meiner liebster Gang war, denn sie waren alle total lecker und perfekt aufeinander abgestimmt. Toll fand ich, dass jeder Gang aus zwei verschiedenen Gerichten bestand, so konnte man besonders viele Kreationen genießen. Ein großes Lob an der Stelle, an die Küche. Hier hat man wirklich gesehen und auch geschmeckt, wie viel Liebe in der Zubereitung und in der Auswahl der Zutaten steckt. 

Auch wenn ich mich nicht entscheiden mag, was mir am besten geschmeckt hat, muss ich doch nochmal sagen, dass mich das Dessert absolut umgehauen hat. Und das ist für mich eher ungewöhnlich, denn normalerweise bin ich nicht unbedingt der Dessert Esser. Aber diese Leckereien…..ein Träumchen 🙂

Auf dem nächsten Bild habe ich Euch ein paar Impressionen der Show eingefangen. Es ist natürlich nicht einfach, die Momente in Fotos einzufangen und zu transportieren. Das Bühnenprogramm war sehr vielseitig, tolle Tanz- und Akrobatik Choreographien, klasse Gesang und im Background eine super Band!

Impressionen Fantissima

Impressionen Fantissima

Ich möchte nicht wissen, wie viele Stunden alleine mit der Gestaltung der Kostüme verbracht worden sind. Unglaublich klasse! Und das Bühnenbild! Im Hintergrund eine große Videowand, die je nach Thema, die Show Acts nochmal unterstreicht und in Szene setzt.  Vom alten Ägypten bis hin zum knalligen Las Vegas, es ist immer wieder anders und immer wieder toll.

Ich war von dem Abend einfach rundum begeistert! Schaut gerne mal auf der Website von Fantissima vorbei. Dort findet Ihr noch weitere Informationen zur Show und zu den Tickets.

Ich hoffe, Euch hat mein Bericht gefallen, und Ihr ward gerne mit mir „unterwegs“.

Auf meinem YouTube Kanal seht Ihr in meinem neuesten Video Food Diary 20 auch noch einige Ausschnitte von dem Abend.

Eure Sandra 

Danke ans Phantasialand für Eure Einladung und den großartigen Abend. Es war mir mir eine Freude!

Kommentare

  1. Pingback: Sandra von Sandraskochblog zu Besuch bei Fantissima – Der offizielle Phantasialand Blog

Kommentar verfassen