Zucchini Spaghetti (Low Carb)

Standard
image

Hallo meine Lieben 🙂

heute möchte ich Euch zwei verschiedene Varianten vorstellen, wie Ihr aus Zucchinis ein leckeres „Nudelgericht“ zaubern könnt. Ich habe beide Varianten in den letzten Tagen für Euch ausprobiert…

Als meinen Low Carb Nudelersatz habe ich pro Person zwei mittelgroße Zucchini gerechnet, denn der Teller darf ja ruhig voll werden 😉

Die Sauce könnt Ihr wie gewohnt zubereiten. Auf meinem Foto seht Ihr meine heissgeliebte Bolognese 🙂 denn davon hatte ich noch etwas auf Vorrat eingefroren..

http://sandraskochblog.de/spaghetti-bolognese-die-koenigin-unter-den-pastasaucen/

Sofern Ihr die „Nudeln“ aufgrund einer gezielten Low Carb Ernährung zubereitet, solltet Ihr natürlich darauf achten, dass auch die Sauce in dieses Konzept passt und sich dort nicht jede Menge Kohlehydrate befinden 😉

So und nun mal drei Varianten wie Ihr die Zucchini Spaghetti machen könnt…

Für alle 3 Varianten empfehle ich Euch auf jeden Fall einen Spirellischneider zu nutzen. Ihr könnt das natürlich auch alles per Hand schneiden oder mittels einer Reibe, das bringt allerdings entweder einen Haufen Arbeit mit sich, oder aber eben nicht die klassische Spaghetti-Form 😉 Ich habe Euch unten im Beitrag mal einen Link reingesetzt. Dort könnt Ihr Euch informieren, welchen Spirellischneider ich nutze. Der hat wirklich super funktioniert.

Variante 1 (Garen in der fertigen Sauce): Füllt die Zucchini Spaghetti in ein Sieb und vermengt sie mit einem TL Salz (auf 4 Zucchini). Lasst sie nun ein paar Minuten ziehen, so dass das Wasser abtropfen kann. Dann könnt Ihr sie in die fertige Sauce geben und für 3 Minuten mit köcheln lassen. Lasst Sie aber auf jeden Fall vorher ziehen, sonst geben sie zuviel Flüssigkeit in die Sauce ab.

Variante 2 (im Salzwasser garen): Füllt die Zucchini Spaghetti in eine Schüssel und übergiesst sie komplett mit kochendem Salzwasser, so dass sie mit dem Wasser bedeckt sind. Nun lasst Ihr sie zwei Minuten ziehen und könnt Sie dann zu Eurer gewünschten Sauce servieren.

Variante 3 (in der Pfanne anbraten):  Lasst die Zucchini, wie in Variante 1 im Sieb ziehen, sonst habt Ihr zuviel Flüssigkeit in der Pfanne. Erhitzt etwas Öl in der Pfanne und schwenkt die Zucchini Spaghetti im heißen Öl bis sie gar sind. Das dauert je nach Menge ca. 5 Minuten. Macht Ihr zum Beispiel Spaghetti mit Knoblauch, Olivenöl und Chilli, könnt Ihr Eure Zucchini Spaghetti quasi direkt mit schwenken.

Ich persönlich finde die 3. Variante am besten. Kennt Ihr noch andere Zubereitungsarten? Dann würde ich mich freuen, wenn Ihr mir diese in die Kommentare schreibt 🙂

Alles in allem ersetzt es natürlich nicht eine richtige Pasta, aber ich finde es eine wirklich tolle Variante, wenn man sich LOW Carb ernähren möchte 🙂

Liebste Grüße,

Eure Sandra :-*

P. S. Wenn meine Facebook Seite die 6000 Fans erreicht hat, dann gibt es einen Spirellischneider zu gewinnen, also fleissig teilen, damit es bald so weit ist 😉

Kommentare

  1. Pingback: Pasta mit Möhren-Haselnuss Sauce - Liebe geht durch den Magen

  2. Hallo Sandra,

    ich verwende meist Variante 1 oder 3. Im Salzwasser koche ich die Gemüse Spaghetti nie, da ich denke, dass bei diesem Vorgang zu viele Vitamine verloren gehen, weil man das Kochwasser danach weg leert. Dein Rezept für die Bolognese Sauce finde ich super und sehr lecker 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Hanna

    • Guten Morgen liebe Hanna,
      stimmt mit den Vitaminen, da hab ich noch gar nicht so drüber nachgedacht. Danke für den Tip 🙂
      Freut mich, dass Dir mein Rezept für die Bolo gefällt.
      Danke für Deinen tollen Kommentar und ganz liebe Grüße an Dich <3
      Sandra

Kommentar verfassen