Pasta mit Walnuss Pesto

Standard

enthält Werbung

Hi Ihr Lieben 

heute habe ich Euch ein super einfaches, aber sehr leckeres Rezept für ein Walnuss Pesto mitgebracht, welches ich mit frischer Pasta serviert habe. Das Walnuss Pesto schmeckt aber auch hervorragend zu frischem Brot, Gemüse und auch zu Tomaten mit Mozzarella….

Für das Pesto habe ich kalifornische Walnüsse verwendet. Neben dem Rezept erfahrt Ihr in meinem Blogpost auch noch einiges darüber, warum Walnüsse so gesund sind und wir Ihr diese richtig lagert….

Walnuss Pesto selbst herzustellen habe ich mir schon lange mal vorgenommen, daher habe ich mich sehr über die Anfrage von der California Walnut Commission gefreut, mit den kalifornischen Walnüssen ein genußvolles Rezept zu kreieren….

Vielleicht habt Ihr ja diese Woche meine Instagram Stories gesehen, dort hatte ich Euch auch schon jede Menge zu den gesundheitlichen Vorteilen von Walnüssen erzählt und Euch auch bei der Zubereitung des Rezeptes Schritt-für-Schritt mitgenommen…

Kalifornische Walnüsse sind nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund

Kalifornische Walnüsse sind nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund

Fakten über die Walnüsse:

  • enthalten viele wertvolle Omega 3 Fettsäuren
  • sind frei von Cholesterin
  • haben unter allen Hülsenfrüchten die größte Menge an gesunden Fetten
  • zusätzlich enthalten sie viel Magnesium und Calcium

Es ist also durchaus empfehlenswert die Walnüsse in die tägliche Ernährung mit einzubauen, entweder pur, also Topping auf den Joghurt, oder eben in Verbindung mit einem leckeren Gericht…

Die richtige Lagerung:

Walnüsse sollten nach dem Öffnen am besten kühl, dunkel und trocken und idealerweise luftdicht verschlossen gelagert werden. Hier eignen sich Einmachgläser oder aber auch leere Gurkengläser perfekt für. Walnusskerne können sogar eingefroren werden. Im Kühlschrank halten sich Walnusskerne ca. 1 Monat und im Gefrierer sogar bis zu einem Jahr.

Luftdicht sollten sie deshalb gelagert werden, da sie schnell Fremdgerüche annehmen. Mit der richtigen Aufbewahrung bleiben Eure Walnüsse frisch und knackig.

Pasta mit Walnuss Pesto:

So, und nun kommen wir mal zu den Zutaten für Euer leckeres Walnuss Pesto und zur Zubereitung der Pasta…

Die Menge der Pasta reicht für 2 Personen, mit dem hergestellten Pesto kommt Ihr locker aus, wir hatten noch etwas übrig, aber das lässt sich ja prima aufbewahren….

Zutaten:

  • 120 g Walnusskerne
  • 150 ml Olivenöl
  • 50 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein paar Blätter glatte Petersilie (optional)
  • 250 g Pasta nach Wahl

Zubereitung:

Für das Walnuss Pesto wird zunächst der Parmesan grob gerieben.

Dann gebt Ihr die Walnusskerne zusammen mit den Knoblauchzehen in einen Mixer/Pürierer und zerkleinert diese, bis sie eine recht feine Konsistenz haben.

Wer mag gibt hier auch gerne etwas Blattpetersilie mit hinzu, das ist aber optional….

Im nächsten Schritt gebt Ihr das Olivenöl, den Parmesan und etwas Salz und Pfeffer hinzu und vermengt alles weiter, bis es sich zu einer schönen Konsistenz verbunden hat. Je nach Belieben könnt Ihr das Pesto flüssiger oder auch fester herstellen. Wenn Ihr es flüssiger haben möchtet, dann gebt einfach nach und nach noch etwas Olivenöl hinzu…

Am Ende nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein Glas füllen. Auch hier eignet sich ein Einmachglas oder ein anderes Glas, welches gut verschlossen werden kann.

Walnuss Pesto frisch gemacht mit kalifornischen Walnüssen

Walnuss Pesto, frisch gemacht mit kalifornischen Walnüssen

Die Pasta in ausreichend Salzwasser kochen und dann die noch heißen Nudeln mit dem Pesto vermengen und sofort servieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen wünsche ich Euch.

Für mehr Informationen zu den kalifornischen Walnüssen und für weitere Rezeptideen schaut gerne mal bei der California Walnut Commission vorbei, dort gibt es noch einiges zu entdecken..

Eure Sandra 

P. S. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von CALIFORNIA WALNUT COMMISSION. Meine Meinung wurde zu keiner Zeit beeinflusst und auf den Text wurde ebenfalls kein Einfluss genommen. Ich danke CALIFORNIA WALNUT COMMISSION herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Leckere Pasta mit selbst gemachtem Walnuss Pesto

Leckere Pasta mit selbst gemachtem Walnuss Pesto

Kommentare

  1. Hätte nicht gedacht das wallnusspesto so gut zu Pasta schmeckt. Für die Kleinen war es etwas gewöhnungsbedürftig, weil sie nur die standardsoßen kennen 😀 am Ende waren aber alle zufrieden und glücklich. Funktioniert das auch mit anderen müssen so gut ?

    • Huhu liebe Sarah 🙂
      Toll, dass es geschmeckt hat 🙂 Und ich kann es mir vorstellen, dass es für die Kids ein neuer Geschmack war 😉 Ist ja wirklich ganz was anderes 😉
      Ich hab das mit anderen Nüssen noch nie ausprobiert…
      Liebe Grüße und hab noch einen schönen Abend <3
      Sandra

  2. Hallo Sandra,

    das Pesto hört sich wirklich lecker an und da ich an Weihnachten nur Selbstgemachtes verschenke, wäre das doch ein Super Geschenk.
    Wie lange wird sich dieses Pesto denn so ca. halten im fest verschraubten Schraubglas? Und muss es dann im Kühlschrank gelagert werden?

    Im Übrigen habe ich schon viel von Dir nachgekocht und -gebacken und bin von Deinem Blog ganz begeistert!

    Ganz liebe Grüße
    Maren

    • Hi Maren,
      guten Morgen 🙂 Erstmal ganz lieben Dank für Deinen lieben Worte. Ich freu mich total darüber <3
      Das finde ich eine schöne Idee mit dem Verschenken. Ich denke das hält sich im Kühlschrank, luftdicht verschlossen bestimmt eine Woche (vielleicht sogar länger). Schau, dass oben eine gute Schicht Öl ist im Glas (also etwas aufgiessen, dass das Pesto bedeckt ist), das trägt nochmal gut zur Haltbarkeit bei.
      Ich wünsch Dir ein schönes, zweites Adventswochenende 🙂
      Liebe Grüße, Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

*

code