Kokos Bällchen (Low Carb)

Standard
thumb_IMG_3232_1024 Kopie

Hallo meine Lieben 

heute habe ich noch mal eine kleine „Süßigkeit“ für Euch, die trotzdem in Eure Low Carb Ernährung passt.

Die Kokos Bällchen sind schnell hergestellt und im Sommer aus dem Kühlschrank auch noch ein toller Snack für zwischendurch.

Also schnappt Euch die Zutaten und es kann losgehen…

Zutaten:

  • 300 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 200 g Kokosflocken
  • 4-5 El Xucker Light (gibt es zum Beispiel beim dm)
  • 100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

160 g Kokosflocken, die gemahlenen Mandeln, den Xucker Light und die Kokosmilch (diese vorher gut verrühren) in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut vermengen.

thumb_IMG_3217_1024 Kopie

Für den nächsten Schritt zieht Ihr Euch am besten Einweghandschuhe an, denn es wird etwas klebrig. Vermengt alles mit den Händen zu einer wirklich richtig matschigen Masse, und zwar so, dass die trockenen Zutaten kaum mehr bröseln.

thumb_IMG_3220_1024 Kopie

Nun formt Ihr aus der Masse Eure Kugeln (meine waren ca. Tischtennisball groß, das könnt Ihr aber so machen, wie Ihr es am liebsten habt). Gebt die Kugeln auf einen Teller und stellt sie für 1 Stunde in den Kühlschrank.

thumb_IMG_3223_1024 Kopie

Nun wälzt Ihr sie in den restlichen Kokosflocken und stellt sie bis zum Verzehr kalt. Sie sollten auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden.

thumb_IMG_3239_1024 Kopie

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Eure Sandra 

Kommentare

  1. Xucker kann ich nicht essen. Flüssiger Süßstoff müsste auch gehen, oder? Die erinnern mich an ANZAC cookies die ich in Australien geene gegessen habe.

    • Hallo Kathy,
      das müsstest Du einfach mal probieren, ich denke schon, dass es geht. Musst nur schauen, dass die Konsistenz dann insgesamt nicht zu flüssig ist, also eben bei Bedarf vielleicht noch mehr von den trockenen Zutaten dazu geben. Viel Spaß beim Ausprobieren und ganz liebe Grüße, Sandra <3

  2. So, die sind jetzt auch im Kühlschrank 🙂 ging ohne Haferflocken und mit Flüssigsüße. Ich habe noch einen TL Kokosblütenzucker in die Kokosflocken zum Wälzen gegeben. Erhöht zwar die KH ein klein wenig aber ich hatte gerade welchen da. Nächstes Mal dann mit Mengenverhältnis Mandel/Kokos umgekehr und dann auch mal mit Haselnüssen. Müsste ja auch klappen. Danke für die coolen Rezepte. Weiß jemand wieviel Gramm KH da auf 100 Gramm kommen?

    • Guten Morgen 🙂
      Ja das ist ja super, dass es mit der Abwandlung geklappt hat. Das freut mich sehr zu lesen. Toll, dass Du nochmal Feedback gegeben hast. Kommt natürlich drauf an wieviel Du jetzt von allem reingegeben hast, ich hab mir das nie ausgerechnet….
      Viele liebe Grüße, Sandra

Ich freue mich auf Deinen Kommentar