Saftiger Zitronenkuchen

Standard

Sonnige Grüße an Euch 🙂

Passend zum tollen Wetter, habe ich heute ein Rezept für einen erfrischenden und saftigen Zitronenkuchen für Euch, der sich sowohl für die Kasten- als auch für die Springform eignet, und echt schnell gemacht ist 😉

Ihr braucht dafür…

Zutaten:

  • 1 Zitrone (Bio)
  • 250 g Margarine oder Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Milch
  • 200 g Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Zitrone waschen und die Schale fein abreiben (nur das Gelbe, sonst wird es bitter). Die Zitrone dann auspressen.

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig rühren bis eine helle Masse entsteht.  Nun die Eier nacheinander unterschlagen. Zitronenabrieb und die Hälfte vom Zitronensaft untermengen.

Mehl, Backpulver und Salz vermengen und durch ein Sieb in den Teig geben. Die Milch hinzugeben und alles untermengen, bis ein glatter Teig entsteht.

Teig in die Kastenform oder in die Springform geben und für ca. 50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen, in der Springform gehts evtl. etwas schneller. Ich hatte meinen 40 bis 45 Minuten drin. Die Springform habe ich am Boden mit Backpapier ausgelegt.

Kuchen ein paar Minuten in der Form lassen und dann auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Für den Guss rührt Ihr den restlichen Zitronensaft mit dem Puderzucker an, bis eine dickflüssige Masse entsteht, die ihr dann auf dem erkalteten Kuchen verteilt.

Lasst den Guss noch etwas trocknen, und fertig ist Euer saftiger Zitronenkuchen 🙂

Habt noch einen wundervollen und sonnigen Tag 🙂

Eure Sandra :-*

 

Kommentare

  1. Hallo Sandra,
    ich möchte mich für das Rezept bedanken.
    Der Kuchen ist sehr gut geworden und war binnen 10 Minuten leer.

    Grüße:

    Eckardt Edelstahl

  2. Dieses Rezept ist der Hit, egal für wen ich backe! Ich habe es ein bisschen umgeändert mit weniger Butter und mehr Zitrone (plus, alles laktosefrei) und der kommt jedes Mal gut an. Super Rezept, sehr, sehr lecker!

    • Hi meine Liebe,
      das freut mich ganz doll 😉 Und schön, dass Du es umgewandelt hast. Das ist ja prima 🙂
      Ich wünsch Dir eine schöne Woche,
      LG Sandra

  3. Das Rezept ist wirklich großartig und jeder ist begeistert. Definitiv der beste Zitronenkuchen, den ich kenne. Deshalb mache ich daraus auch oft einen Blechkuchen – einfach die Zutaten verdoppeln. Bei mir klappt es einwandfrei.
    Danke für dieses Rezept.

Hinterlasse einen Kommentar