Rosinenschnecken mit Marzipan

Standard
Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Hallo meine Lieben

heute steht mal wieder ein leckeres, traditionelles Teilchen Rezept für Euch aufm Plan, es gibt ein Rezept für Rosinenschnecken aus Hefeteig mit einer Marzipanfüllung, ähnlich wie Ihr sie vom  Bäcker kennt.

Die Hefeschnecken schmecken wunderbar und das Rezept wird Euch auf jeden Fall gelingen….es ergibt ca. 15 Rosinenschnecken…und die sind sowas von köstlich, Ihr müsst es unbedingt ausprobieren…

Zutaten:

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 50 g zimmerwarme, etwas weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 250 g Marzipanrohmasse
  • 1 Eiweiß
  • 1 paar EL Milch
  • 1 paar Tropfen Rum Aroma
  • 1 gute Handvoll Rosinen

Zum Verzieren:

  • ca. 150 g Puderzucker
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

1. Schritt: Der Hefeteig….

Zunächst einmal ist es wichtig, dass alle Zutaten auf Zimmertemperatur sind. Vor allem die Butter sollte schön weich sein.

Für den Hefeteig erwärmt Ihr die Milch im Topf oder in der Mikrowelle. Sie sollte nachher lauwarm sein, also so, dass wenn Ihr mit dem Finger reindippt, Ihr Euch nicht verbrennt. Das ist wichtig, denn die Hefe mag keine große Hitze. Milch vom Herd nehmen.

Zerbröselt die Hefe dann in die Milch und rührt solange um, bis sie komplett aufgelöst ist. Einen EL vom Zucker hinzugeben, der dient als Nahrung für die Hefe, so dass sie nachher schön geht.

Das Mehl in eine große Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden und die Hefemischung dort hineingeben. Mehl vom Rand nehmen und die Hefemischung damit bedecken. Diesen Vorteig nun abdecken und an einen warmen Ort ohne Zugluft 20 Minuten gehen lassen. Ihr könnt ihn zum Beispiel ganz einfach in die Sonne stellen oder an einen anderen Ort, der auf jeden Fall nicht zu kühl ist.

Wenn der Vorteig etwas angegangen ist, dann gebt Ihr die restlichen Zutaten für Euren Hefeteig hinzu und verknetet alles mit den Knethaken des Mixers oder mit der Küchenmaschine für etwa 10 Minuten. Der Teig sollte sich nachher gut vom Schlüsselrand lösen.

Eine Kugel formen, zurück in die Schüssel geben, abdecken und nochmal für eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

Ich stelle die Schüssel übrigens immer in den Backofen. Diesen heize ich vorher auf 50 Grad Ober/Unterhitze vor und stelle ihn dann aus. Die Restwärme ist prima und hilft dem Hefeteig schön aufzugehen. Die Backofentür dabei verschlossen halten.

2. Schritt: Schnecken formen…

Wenn der Hefeteig sein Volumen in etwa verdoppelt hat, dann knetet ihn nochmal mit den Händen gut durch und rollt ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ungefähr auf Backblechgröße 40 x 30 cm mit einem Nudelholz aus.

Füllung vorbereiten…

Das Marzipan mit ein paar EL Milch verkneten, am besten zunächst mit den Händen bis die Konsistenz etwas weicher wird, ein paar Tropfen Rum Aroma hinzugeben. Ist alles etwas weicher könnt Ihr mit einer Gabel weiter rühren, bis ihr eine streichfeste Masse habt, ggf. immer nach und nach etwas Milch zugeben.

Den Hefeteig damit bestreichen und die Rosinen darauf verteilen.

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Von der langen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 15 Scheiben schneiden. Diese dann auf 2 mit Backpapier belegten Backblechen verteilen, mit Küchenhandtüchern abdecken und erneut für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

3. Schritt: Rosinenschnecken backen….

Den Backofen könnt Ihr schon mal auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Die beiden Bleche nacheinander für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben und die Rosinenschnecken goldbraun backen.

Lasst die Schnecken gut abkühlen. Deckt sie dabei gerne wieder mit Küchenhandtüchern ab, damit sie nicht austrocknen….

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

4. Schritt: Rosinenschnecken verzieren

Den Puderzucker mit etwas Saft von der Zitrone vermengen, bis ihr einen leicht dicklichen Zuckerguss habt. Hierfür den Zitronensaft am besten nach und nach zugeben. Der Zuckerguss sollte nicht so hart sein wie zum Kekse verzieren, aber auch nicht zu flüssig…

Die ausgekühlten Rosinenschnecken dann mit einem Pinsel mit dem Zuckerguss bestreichen und diesen antrocknen lassen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren.

Die Rosinenschnecken könnt Ihr am besten in einer Kunststoffbox mit Deckel aufbewahren, damit sie nicht trocken werden…

Eure Sandra

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

Rosinenschnecken mit Marzipan und Hefeteig

 

 

Hinterlasse einen Kommentar