Sloppy Joe Burger

Standard
Sloppy Joe

enthält Werbung

Hallo meine Lieben 

ich weiss nicht wie oft ich den berühmt berüchtigten “Sloppy Joe” schon in amerikanischen Burger Läden gegessen habe, und wie oft ich mir gedacht habe “den kannst Du doch mal zuhause ausprobieren”…

Gesagt und endlich getan, habe ich Euch heute ein leckeres Rezept für einen “Sloppy Joe” mitgebracht. Der Name “Sloppy Joe” heisst übersetzt soviel wie “schlampiger Joe” 😉 Traditionell handelt es sich hier um  Hackfleischsauce die in einem Burger Brötchen serviert wird. Ich persönlich habe mich noch dazu entschieden geriebenen Cheddar Käse und Jalapenos mit drauf zu geben, weil ich das zusammen einfach köstlich finde…

Damit es richtig gut schmeckt ist eine tolle Sauce hier mit die wichtigste Zutat. Im Originalrezept wird Tomatenketchup, passierte Tomaten oder eine Mischung aus beidem verwendet. Und Gewürze dürfen auch nicht fehlen.

Ich wollte kein Risiko eingehen und habe den leckeren Tomaten Gewürzketchup von Hela verwendet. Ihr kennt sicher alle den Curry Gewürzketchup von Hela, ich habe schon in so viele Kühlschränke geschaut und den hat ja wirklich fast jeder zuhause. Wie ich finde, absolut zurecht. Auch bei mir darf er nicht fehlen. Und er kommt nicht nur bei Grill Parties zum Einsatz.

Der Tomaten Gewürzketchup eignet sich prima für die “Sloppy Joe” Sauce, da er nicht nur einen intensiven Tomatengeschmack, sondern auch schon von sich aus eine tolle Würze mitbringt.

Hela Tomaten Gewürzketchup

Hela Tomaten Gewürzketchup

Jetzt gehts aber ans Burger bauen…

Zutaten (für 4 Sloppy Joes):

  • 4 Burgerbrötchen, gekauft oder selbstgemacht
  • 400 g Rindergehacktes
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 180 ml Hela Tomaten Gewürzketchup
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • 2 TL Senf
  • 1 EL Worcester Sauce
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Cheddar Käse
  • nach Geschmack 4 TL Jalapenos aus dem Glas
  • etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Zwiebel, Paprika und Knoblauch fein hacken und beiseite stellen.

In einer Schüssel den Tomaten Gewürzketchup mit Wasser, Tomatenmark, Worcester Sauce und Senf gut vermengen.

Das Hackfleisch in etwas Öl in einer Pfanne krümelig braten, dann das Gemüse hinzugeben und auf mittlerer Temperatur 10 Minuten weiter braten.

Mit der zuvor angerührten Sauce ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Sauce auf kleiner Stufe sehr gut einköcheln lassen, damit Ihr nachher eine schöne Konsistenz für Eure Burger habt. 

Die leckere Hackfleisch Sauce für den Sloppy Joe

Die leckere Hackfleisch Sauce für den Sloppy Joe

Derweil den Cheddar Käse grob reiben und die Jalapenos abtropfen lassen. Wen Ihr es nicht so scharf mögt, dann könnt Ihr sie natürlich auch weg lassen. Ich empfehle Euch aber es mal zu so zu probieren, denn der Käse und die Burger Brötchen nehmen natürlich etwas Schärfe aus dem Gericht raus.

Die Burger Brötchen kurz vor dem Verzehr mit der Schnittfläche in eine Pfanne geben und kurz anrösten.

Jetzt bauen wir den “Sloppy Joe” zusammen.

Setzt die untere Brötchenhälfte auf einen Teller und gebt 1/4 der Sauce hierauf. Mit Käse und Jalapenos bestreuen und die obere Brötchenhälfte drauf setzen. Easy peasy….

Sloppy Joe Burger

Sloppy Joe Burger

Und nun darf reingebissen werden und geschlemmt werden. Essen lässt er sich übrigens ganz gut, denn er lässt sich prima noch etwas zusammendrücken ohne dass die Hälfte rausfällt 😉

Wenn Ihr den “Sloppy Joe” ausprobiert, dann achtet unbedingt auf eine tolle und schmackhafte Sauce, denn damit steht und fällt der Geschmack. Der Hela Tomaten Gewürzketchup ist hierfür als Basis perfekt geeignet.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Eure Sandra 

Dieses Rezept entstand in Kooperation mit Hela. Meine Meinung wurde zu keinem Zeitpunkt beeinflusst und der Text spiegelt meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich für die tolle Zusammenarbeit und freue mich schon auf unsere nächsten Rezepte.

Kommentare

    • Dankeschön meine liebe Elke <3
      Ich freu mich sehr, dass Dir das Rezept gefällt 🙂 Hihi, bei mir auch nie, der hat irgendwie Tradition 😉
      Liebste Grüße,
      Sandra

  1. Uiuiui war das lecker. Habe zufällig alles da gehabt. Wir hatten den Hela Ketchup Pikant und alles weitere scharfe nicht verwendet, da wir das nicht so gut vertragen. Das wird es bestimmt öfter geben bei uns. Liebste Erdbeergrüße von Sandra

    • Hey Sandra <3
      Oh das freut mich ja total, dass Ihr sie direkt ausprobiert habt. Toll 🙂
      Hihi, der Tomaten Gewürzketchup ist gar nicht so pikant 😉
      Hier muss es da jetzt auch öfter geben, Herr Kochblog war süchtig danach 😉
      Liebe Grüße an Euch :-*
      Sandra

  2. Pingback: keto diet before and after pics

  3. Pingback: gay dating sites kentucky

Hinterlasse einen Kommentar

*

code