Maronen Creme Süppchen

Standard
image

Hallo Ihr Lieben,

mal wieder ein kleines Süppchen zwischendurch, da das Wetter es ja noch zulässt 😉 Maronen verbindet man ja meistens mit Weihnachten, Weihnachtsmarkt und Co.  Allerdings bekommt man die Maronen ja ganzjährig, wenn man auf die bereits gekochten, vakuumierten Produkte zurückggreift. Die findet man meist in der Obst- und Gemüseabteilung und diese lassen sich hervorragend zum Süppchen pürieren…

Zutaten:

  • 600 g Maronen (vakuumiert)
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Weißwein
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Creme Fraiche oder Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die Zwiebel wird fein gewürfelt und in etwas Fett (Öl oder Butter) in einem Topf angeschwitzt. Die Maronen werden grob zerhackt und dann zur Zwiebel gegeben. Das ganze jetzt auf mittlerer Hitze weich bruzzeln. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit nichts auf dem Topfboden anklebt.

Nun löscht Ihr es mit dem Weißwein und der Brühe ab und lasst es aufkochen. De Prise Zucker jetzt hinzugeben. Mit Deckel ca. 1 h köcheln lassen, damit die Maronen schön weich werden.

Als nächstes nehmt Ihr den Topf vom Herd und püriert die Suppe mit einem Pürierstab/Stabmixer durch. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr sie danach noch durch ein Sieb streichen, dann wird sie feiner. Diesen Schritt habe ich mir allerdings gespart, da mein Pürierstab schon ganze Arbeit geleistet hat, und es mich nicht stört, wenn Sie nicht ganz so fein ist.

Die Suppe wird jetzt mit Salz und Pfeffer nach Belieben abgeschmeckt.

Zum Schluss rührt Ihr noch die Sahne oder die Creme Fraiche unter und könnt die Suppe servieren.

Sie eignet sich natürlich hervorragend als Vorspeise, aber auch gut als Hauptmahlzeit mit etwas frischem Brot dabei.

Ich mag einfach diesen süsslichen Geschmack der Maronen, den man in dieser Suppe noch sehr gut heraus schmeckt 🙂

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen 😉

Eure Sandra :-*

Kommentar verfassen