Risotto (Grundrezept) mit Knuspertopping

Standard
Risotto

Hallo Ihr Lieben 

heute bekommt Ihr von mir das klassische Risotto Grundrezept mit Geling-Garantie und dazu ein tolles, knuspriges Topping aus Parmesan und gerösteteten Brotwürfeln, welches ich nach einem Rezept von Tim Mälzer gemacht habe. 

Ein gutes Risotto zu machen ist wirklich nicht schwer, wenn Ihr einfach ein paar Dinge in der Abfolge beachtet, die hab ich Euch in meinem Rezept genau erklärt…Ihr könnt das Rezept als Grundrezept verwenden, welches Ihr gerne mit verschiedenen Gemüse Sorten oder auch Fisch und Fleisch abwandeln könnt….

Zutaten:

  • 300 g Risotto Reis (
  • 1, 2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Weisswein
  • 100 g Parmesan
  • 3 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Ich habe 5 Minuten vor Ende der Garzeit noch 100 g Tiefkühlerbsen untergerührt, dies könnt Ihr natürlich auch mit anderen Zutaten machen.

Zutaten für das Knusper Topping (auf dem Beitragsbild seht Ihr den Risotto ohne das Topping):

  • 6 Scheiben Baguette (kann ruhig schon etwas hart sein, muss aber nicht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chilli aus der Mühle, getrockneten Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

So, jetzt gehts an Risotto, das ist wirklich gar nicht schwer, wenn Ihr ein paar Dinge beachtet…

Zunächst erhitzt Ihr bitte die Gemüsebrühe und stellt sie beiseite. Zwiebeln und Knoblauch klein hacken und in Olivenöl in einer guten Pfanne oder einem guten Topf 2 Minuten glasig anschwitzen.

Risottoreis hinzugeben und noch weitere 2 Minuten mit anschwitzen.

Jetzt löscht Ihr mit dem Weisswein ab und lasst ihn gut einkochen. Das dauert etwa 5 Minuten.

Hierbei ab und an Umrühren. Ab jetzt dauert es noch ca. 20 bis 25 Minuten.

Giesst etwas von der heissen Brühe über Euer Risotto und lasst es leicht köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist, dann gießt Ihr wieder nach. Immer soviel, dass der Reis mit Brühe bedeckt ist.

Solange bis die Brühe aufgebraucht ist und der Reis gar ist. Er sollte aussen schön cremig sein und innen noch ein bisschen kernig, also probiert ab und zu mal.

Zwischendurch rührt Ihr ab und zu mal um. Ständiges Rühren ist nicht erforderlich, macht es einfach ein bisschen nach Gefühl, damit nichts anbrennt.

Wenn Ihr noch andere Zutaten hinzu geben möchtet, macht das ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit (ich habe noch 100 g Tiefkühl Erbsen eingerührt).

Während Euer Risotto fein vor sich hin köchelt, reibt schon mal den Parmesan aus dem Risotto Grundrezept und stellt ihn beiseite.

Ist Euer Risotto gar, dann würzt es noch leicht mit Salz und Pfeffer und rührt die Butter und den geriebenen Parmesan unter, bis sich alles schön zu einer cremigen Masse vermengt hat.

Das Knusper Topping könnt Ihr in der Zeit, wo Euer Risotto köchelt,  prima vorbereiten….

Zubereitung Knusper Topping:

Röstet die Baguette Scheiben bei 100 Grad im Ofen 10 Minuten vor und würfelt sie danach klein.

Vermengt sie mit einer gehackten Knoblauchzehe und dem Chilli, sowie dem Thymian.  Etwas Salz und Pfeffer sollte auch noch dran.

Nun röstet ihr die gewürzten Würfel mit dem Olivenöl in einer Pfanne goldbraund und stellt sie beiseite. Es geht ans Servieren….  🙂

Das Risotto auf den Tellern anrichten und mit dem Knusper Topping und etwas gehobeltem Parmesan bestreuen. 

Guten Appetit wünsche ich Euch…

Liebste Grüße,

Eure Sandra 

Risotto mit Knupser Topping

Risotto mit Knupser Topping

Kommentare

  1. Pingback: Risotto Bällchen - Liebe geht durch den Magen

  2. Lecker! Lecker! Ist bei mir jetzt abgespeichert unter Lieblingsrezepte Kannst du mir verraten von welchem Hersteller deine weiße Pfanne ist?
    Liebe Grüße

    • Hi Tonia,
      oh ganz lieben Dank <3 Das freut mich riesig 🙂 Aber na klar, die ist von Berndes, die Serie hiess glaub ich damals "White" oder so ähnlich 😉 Gibt es auch glaub ich noch.
      Viele liebe Grüße,
      Sandra

Ich freue mich auf Deinen Kommentar