Süßkartoffel Püree mit deftigem Topping

Standard
thumb_IMG_5185_1024 Kopie

Hi Ihr Lieben 

die Süßkartoffel ist ja meine neueste Entdeckung…mal abgesehen davon, dass sie total gesund ist,  kann man mit ihr unheimlich viele schöne Sachen zaubern. Pommes habe ich schon ausprobiert. Das hat hervorragend geklappt und geschmeckt.

Und diesmal habe ich mich  mal daran versucht ein leckeres Püree zu zaubern. Da mir das aber solo irgendwie zu langweilig war als Hauptgang, habe ich noch ein leckeres Topping aus Schalotten und Mettwurst dazu gemacht. Das hat super dazu gepasst, da es dem leichten Püree eine rustikale Note verleiht.

Natürlich kann man das Püree auch so essen oder zum Beispiel ein Mandeltopping oben drauf machen, das ist bestimmt auch toll.

Zutaten:

  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 150 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Für das Topping:

  • 2 Schalotten
  • 1 Mettwurst

Zubereitung:

Zunächst bereiten wir das Topping vor. Hierzu die Zwiebeln fein würfeln und die Mettwurst in Stücke schneiden.

Beiseite stellen.

thumb_IMG_5168_1024 Kopie

Für das Püree die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und die Kartoffelwürfel darin 30 Minuten kochen, bis sie so weich sind, dass sie sich mit einem Kartoffelstampfer oder einem Pürierstab gut zu Püree verarbeiten lassen.

thumb_IMG_5166_1024 Kopie

Die Kartoffeln im Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und pürieren. Ich habe hierzu einen ganz normalen Kartoffelstampfer verwendet. Das hat super geklappt.

Milch in einem separaten Topf erhitzen.

Die heiße Milch zusammen mit der Butter zum Püree geben und alles gut vermengen, bis es schön cremig ist. 

thumb_IMG_5170_1024 Kopie

Mit frisch geriebener Muskatnuss (ca. 1/2 TL), Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine kleine Pfanne auf dem Herd erhitzen und die Mettwurst mit der Zwiebel kross anbraten. Die Zugabe von Fett ist nicht erforderlich, da die Wurst bereits genug Fett enthält.

thumb_IMG_5172_1024 Kopie

Das Süßkartoffel Püree auf Tellern anrichten und das Topping darauf verteilen.

thumb_IMG_5187_1024 Kopie

Guten Appetit.

Eure Sandra 

🙂 Meine Rezepte könnt Ihr kostenlos abonnieren. Sie werden Euch im praktischen Druckformat zur Verfügung gestellt. Hierzu geht Ihr entweder rechts in der Sidebar, bzw. wenn Ihr mit einem mobilen Gerät auf meinem Blog seid, unter diesen Beitrag. Dort könnt Ihr Eure E-mail Adresse eintragen und erhaltet so jedes neue Rezepte von mir, sobald es auf dem Blog ist 🙂

Hier geht es zu meinem neuesten Video auf  meinem YouTube Kanal (7 Tage Food Diary -alles was ich gegessen habe, Low Carb)

Kommentare

  1. Für mich sind Süßkartoffeln eine der in Deutschland am meisten unterschätzten Zutaten überhaupt. Man findet sie in so wenigen Speisen!

    Dabei sind die Nährwerte einfach nur hervorragend und auch der Geschmack ist prima.

    • Hallo Olaf,
      sie sind ein echtes Superfood. Ich mag sie auch richtig gerne und man kann soviel daraus machen.
      Lecker sind auch Pommes, die zuvor in Sesam gewälzt sind. Mmmmm….

Kommentar verfassen