Faltenbrot mit Kräuterbutter / Zupfbrot

Standard
Faltenbrot Zupfbrot mit Kräuterbutter

enthält Werbung

Hallo Ihr Lieben 

als wir am Wochenende zu einer Grillparty eingeladen waren, auf die jeder etwas mitbringen sollte, habe ich mir gedacht, dass ich neben meinem amerikanischen Krautsalat doch auch mal wieder eine leckere Brot Beilage mitbringen könnte. Und da auch mein nächstes ALDI SÜD Rezept anstand ist dieses tolle Faltenbrot entstanden, welches definitiv ein Hingucker ist. Das Brot wird mit Hefeteig und selbst gemachter Kräuterbutter zubereitet und in einer Auflaufform oder Springform auf den Tisch gestellt, so kann sich jeder seine Stücke heraus zupfen. Deshalb nennt man das Faltenbrot auch Zupfbrot…

Übrigens könnt Ihr das Brot ganz nach Eurem Geschmack auch noch weiter befüllen, zum Beispiel mit Käse und/oder Speckwürfelchen. Ich habe ganz einfach eine leckere, selbst gemachte Kräuterbutter zum Einstreichen verwendet, hierfür habe ich frische Kräutertöpfe, die Ihr auch bei ALDI SÜD bekommt, verwendet. Neben Tiefkühl Kräutern findet Ihr dort nämlich auch einen guten Vorrat an frischen Kräutern, die gerade Saison haben und aus der Region kommen..

Frische Kräuter von Aldi Süd aus der Region

Frische Kräuter von ALDI SÜD, direkt aus der Region

Zutaten:

  • 600 g Mehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 50 ml Öl
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 150 g Kräuterbutter (hierfür benötigt Ihr 150 g Butter, 1 Topf Schnittlauch, 1 Topf Petersilie, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 1 EL Olivenöl)

Zubereitung:

Zunächst bereiten wir den Hefeteig vor. Übrigens bitte keine Sorge für Hefeteig, hier habt Ihr noch ein paar Tips und Tricks, mit denen mir der Hefeteig bisher immer super gut gelungen ist 😉

Die Hefe und den Zucker in das lauwarme Wasser einrühren, auflösen lassen und 10 Minuten ruhen lassen. Mehl und Salz in einer großen Schüssel vermengen und die Wasser-Hefe-Zucker Mischung hinzugeben.

Mit den Knethaken eures Mixers oder mit der Küchenmaschine zwei Minuten kneten. Nun das Öl hinzugeben und 5-8 Minuten weiter kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst.

Abgedeckt an einem warmen Ort ohne Zugluft etwa 45 Minuten gehen lassen.

Zubereitung der Kräuterbutter:

Währenddessen könnt Ihr die Kräuterbutter zubereiten. Hierzu die zimmerweiche Butter mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter klein hacken, den Knoblauch hinein pressen und mit einem Schuss Olivenöl alles gut verrühren.

Wenn der Teig sich  in etwa verdoppelt hat, gehts direkt weiter…..

Weiter gehts mit dem Faltenbrot, Schritt für Schritt:

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa auf die Größe eines Backbleches ausrollen und mit der Butter bestreichen.

Faltenbrot mit Kräuterbutter

Faltenbrot mit Kräuterbutter

Dreimal  längs durchschneiden und zehn mal quer, so dass Ihr rechteckige Streifen habt.

Faltenbrot mit Kräuterbutter

Faltenbrot mit Kräuterbutter

Eine ausreichend große Auflaufform oder eine Springform fetten. Meine Auflaufform hat übrigens eine Größe von ca. 30 x 20 cm. Die Rechtecke wie eine Ziehamonika falten und in die Form setzen. Sie sollten noch etwas “Luft” haben, denn nun sollten sie abgedeckt nochmal 20-30 Minuten gehen, so dass sie sich noch etwas vergrößern.

Faltenbrot mit Kräuterbutter

Lasst zwischen den einzelnen Stücken etwas Platz, da der Teig noch aufgeht

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und das Faltenbrot etwa 30 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und nun kann sich jeder sein Brot aus der Form zupfen. Ihr könnt es also prima darin servieren.

Ich würde mich freuen, wenn es auf Eurer nächsten Grillparty Einzug hält…

Liebste Grüße,

Eure Sandra ♥

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von ALDI SÜD. Meine Meinung wurde zu keiner Zeit beeinflusst und auf den Text wurde ebenfalls kein Einfluss genommen. Ich danke ALDI SÜD herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Faltenbrot mit Kräuterbutter / Zupfbrot

Faltenbrot mit Kräuterbutter / Zupfbrot

Hinterlasse einen Kommentar