Hackfleisch russischer Art (Low Carb)

Standard
Hackfleisch russischer Art

Hallo meine Lieben 

heute gibt es mal wieder ein richtiges Soulfood auf meinem Blog, wir machen leckeres Hackfleisch nach russischer Art, das ist einfach köstlich….und sogar Low Carb tauglich…

Beim Hackfleisch nach russischer Art kommen saure Sahne, Tomatenmark und Senf mit in die Sauce, das gibt so einen mega leckeren Geschmack, ein richtig toller Eintopf, der sowohl pur als auch klassisch mit Reis oder Kartoffeln gegessen werden kann..auch Brot eignet sich hervorragend, vor allem wenn man die leckere Sauce dippen möchte 😉

Ich habe noch eingelegte Paprika aus dem Glas mit hinein gegeben, ich finde das passt super, weil diese auch einen leicht säuerlichen Geschmack hat….

Hackfleisch russischer Art

Hackfleisch russischer Art

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch halb/halb
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL mittelscharfen Senf
  • 250 ml saure Sahne (1 Becher)
  • 1 Glas eingelegte rote Paprika (Abtropfgewicht 350 g)
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • ca. 1 TL Salz
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Zunächst giesst Ihr die Paprika aus dem Glas durch ein Sieb ab und teilt die Paprika Schoten noch in ca. 4 Stücke.

Die Zwiebel wird grob gehackt und die Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten (die Hälfte davon beiseite stellen).

Das Hackfleisch in Öl krümelig braten und dann die Zwiebeln hinzugeben und auf mittlerer mit anbraten lassen, bis sie etwas weich geworden sind.

Nun das Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und kurz mit anbraten, es soll auf keinen Fall anbrennen, da es sonst bitter wird.

Mit dem Wasser ablöschen und die restlichen Zutaten bis auf die Sahne hinzugeben und unterrühren.

Bei geschlossenem Deckel für 30 Minuten leicht köcheln lassen, ab und und zu mal umrühren.

Deckel von der Pfanne nehmen und dann bis auf die gewünschte Konsistenz einköcheln lassen. Ich habe es nochmal 10 Minuten weiter köcheln lassen.

Dann vom Herd nehmen und die saure Sahne gut unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat.

Servieren und mit den restlichen Lauchzwiebeln garnieren….

Ihr könnt das Hackfleisch nach russischer Art prima mit Reis, Kartoffeln oder Brot (zum Dippen) servieren oder auch einfach pur geniessen. Es schmeckt echt fantastisch und wärmt von innen…

Ich freue mich sehr, wenn Ihr das Rezept mal ausprobiert. Lasst mich gerne wissen, wie es Euch geschmeckt hat…

Liebste Grüße,

Sandra 

Hackfleisch russischer Art

Hackfleisch russischer Art

Kommentare

  1. Pingback: what foods are allowed on the keto diet

  2. Pingback: gay dating dallas

Hinterlasse einen Kommentar

*

code