Minestrone

Standard

enthält Werbung

Hallöchen Ihr Lieben

Ein Rezept für eine leckere Minestrone hat bislang noch in meiner Sammlung gefehlt. Minestrone ist eines der ältesten Gerichte aus der italienischen Küche und heißt übersetzt soviel wie „dicke Suppe“ 😉

Verschiedene Gemüse der Saison bilden traditionell die wichtigsten Zutaten in der Minestrone, die im Übrigen vom Ursprung her als erster Gang vor der eigentlichen Hauptmahlzeit serviert wurde.

Man kann sie auf verschiedene Arten zubereiten und eigentlich alles an Gemüse verwenden, was einem schmeckt, somit eignet sie sich auch prima als Resteverwertung.

Ich freue mich, dass ich mit meinem heutigen Rezept wieder Teil der ALDI SÜD Blogger Challenge sein darf, und ganz besonders zu freue ich mich, dass ich diesmal speziell die aktuelle Kampagne #buntistschlau mit unterstützen darf.

Worum geht es bei „Bunt ist Schlau – die Regenbogenernährung“? 

Gesunde Ernährung soll vielfältig sein, und bunt…je nach Farbe enthalten Obst und Gemüsesorten unterschiedliche Nährstoffe. Und im Idealfall isst man sich täglich sozusagen einmal durch die Farben eines Regebogens.

Wofür stehen die 5 Farben?

  • Rot: für ein starkes Immunsystem
  • Orange/Gelb: das sind die sogenannten Alleskönner
  • Weiß: der Entzündungshemmer
  • Grün: für die „schlanke“ Linie
  • Blau/Violett: schützt die Zellen

Klickt Euch unbedingt mal in den Beitrag  von ALDI SÜD, da wird es Euch im Detail erklärt.

Außerdem findet Ihr dort weitere Informationen zur Kampagne „Bunt ist schlau“. Wenn Ihr bis zum 25. Oktober folgende Gemüsesorten bei ALDI SÜD kauft, spendet ALDI SÜD zehn Prozent der Einnahmen aus diesen Obst- und Gemüsesorten an die GemüseAckerdemie. Hier lernen Kinder, wo gesundes Gemüse herkommt.

  • Grün: Brokkoli
  • Orange: Snackmöhre
  • Rot: Gala Apfel
  • Violett: Aubergine
  • Gelb: Ananas

So, und nun gibt’s für Euch das Rezept für die Minestrone, bei der ich übrigens auch 3 der o. g. Gemüsesorten verwendet habe…

Minestrone ein bunter, italienischer Klassiker

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g gemischtes Gemüse (ich habe Auberginen, Brokkoli, Möhren und Zucchini verwendet)
  • 400g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 1 Fleischtomate
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • Circa 1 Liter Gemüsebrühe
  • Je 1 EL getr. Basilikum und Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Parmesankäse
  • 100 g Nudeln, z. B. Spirelli
  • 1 Handvoll frisches Basilikum

Zubereitung:

Das Gemüse putzen und in Würfel schneiden, bzw. den Brokkoli in kleine Röschen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, die Tomate ebenfalls würfeln.

Möhre, Zwiebel, Knoblauch, Aubergine und Zucchini in Olivenöl für ein paar Minuten auf kleiner Hitze anbraten. Dann das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen.

Mit den gehackten Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen und die Gewürze hinzugeben.

Für etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen, dann den Brokkoli, die Tomate und die Nudeln hinzugeben und so lange weiter köcheln lassen bis die Nudeln und der Brokkoli gar sind.

Den Parmesan grob reiben.

In Suppenschüsseln anrichten und jede Portion mit etwas frischem Basilikum garnieren und etwas Parmesan darüber geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren Ihr Lieben und lasst es Euch gut schmecken.

Liebe Grüße,

Sandra

Weitere tolle Rezepte zur #buntistschlau Kampagne findet Ihr auch bei meinen Bloggerkollegen:

Julie Feels Good, Cook and bake with Andrea, Kleines KulinariumFoodistasLecker macht Laune, Graziellas Foodblog  

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von ALDI SÜD. Vielen lieben Dank für die tolle Zusammenarbeit.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar