Mini Burger vom Raclette Grill

Standard
Mini Burger vom Raclette Grill

enthält Werbung

Hi Ihr Lieben 

zur Weihnachtszeit und zu Silvester kommt er in vielen Haushalten auf den Tisch: Der Raclette Grill ! Und wie ich finde, absolut zu recht, ich liebe, liebe, liebe Raclette.

Nicht nur, weil es so unglaublich vielfältig ist, denn ich mag es auch mit Freunden und Familie richtig lange gemeinsam am Tisch zu setzen, zu quatschen und jeder macht sich seine Pfännchen und lässt es sich schmecken, so eine richtige Tradition. Bei uns wird der Raclette Grill meist sogar zweimal am Abend angeschmissen, ist mir fast lieber als Nachtisch 😉 Heute habe ich Euch eine schöne Idee mitgebracht, die Ihr wunderbar mit einem Raclette Grill umsetzen könnt, es gibt Mini Burger vom Raclette Grill, das ist ein Spaß, jeder baut sich seinen eigenen Burger, dabei kommt die Grillplatte, wie auch die Pfännchen zum Einsatz, in denen wir den leckeren Raclette Käse von Le Rustique zum Schmelzen bringen….

Beim Raclette ist mir eins ganz besonders wichtig, denn das ist ja DIE Zutat, um die sich schlussendlich alles dreht: Der perfekte Käse!

Raclette Käse Le Rustique

Mein liebster Raclette Käse: Le Rustique Raclette l´Originale

Und da mache ich kaum Kompromisse 😉 Schon seit Jahren nutze ich zum Raclette den Raclette l´Originale von LE Rustique, für mich der mit Abstand beste Raclette Käse, sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz, er schmilzt hervorragend in den Pfännchen! Er ist schön würzig, aber auch nicht zu streng. Hergestellt ist er aus Bergmilch und reifen durfte er auf Fichtenholz. Superlecker ! Ich nutze ihn auch gerne um Aufläufe zu überbacken….

Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich Euch heute erneut ein Rezept mit Produkten von Le Rustiqe vorstellen darf, diesmal sogar zusätzlich mit einem Video, so könnt Ihr die einzelnen Schritte nochmal genau anschauen…

Der ein oder andere hat ja schon mein letztes Burger Rezept für Le Rustique ausprobiert, da habe ich einen leckeren Burger mit Camembert, Birne und Balsamico Zwiebeln gemacht, der würde übrigens auch supergut auf dem Raclette funktionieren…

Heute gibt es ein ganz klassisches Rezept für die Cheeseburger im Mini Format, der Raclette Spaß für alt und jung und auch prima vorzubereiten…

Zutaten (für 10 Mini Burger):

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 10 Scheiben Raclette l´Originale von Le Rustique
  • 4 rote Zwiebeln
  • 10 Scheiben Bacon
  • 2 Tomaten, 5 saure Gurken, 1 Handvoll Eisbergsalat
  • BBQ Sauce

Für die Buns:

  • 425 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 20 g Zucker
  • 30 g weiche Butter
  • 1 Ei Größe M zimmerwarm
  • 180 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • Sesamkörner und 1 Ei zum Bestreichen
Mini Burger vom Raclette Grill mit Le Rustique l´Originale Raclette Käse

Mini Burger vom Raclette Grill mit Le Rustique l´Originale Raclette Käse

Zubereitung: 

Burger Buns:

Zunächst bereiten wir die Burger Buns vor, denn die benötigen ein wenig Zeit, da sie aus Hefeteig bestehen.

Für den perfekten Hefeteig erwärmt Ihr zunächst die Milch zusammen mit dem Zucker in einem Topf, sie sollte aber nur lauwarm sein, wie sagt man so schön, handwarm 😉 Ihr solltet also mit einem Finger reindippen können, ohne, dass Ihr das Gefühl habt es ist heiß. Den Topf dann sofort vom Herd nehmen und die Hefe einrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Abgedeckt 10 Minuten an einem warmen Ort (zum Beispiel neben der Heizung) gehen lassen.

In der Zwischenzeit füllt Ihr das Mehl zusammen mit den Salz in eine Rührschüssel und bildet eine Mulde in der Mitte. Hier gebt Ihr dann die Hefe-Milch-Mischung nachdem sie 10 Minuten vorgegangen ist hinein und vermengt alles für ca. 2 Minuten mit den Knethaken. Danach gebt Ihr das Ei und die sehr weiche Butter hinzu und lasst alles für ca. 10 Minuten kneten bis der Teig geschmeidig ist und sich gut vom Schüsselrand löst.

Eine Kugel formen, zurück in die Schüssel geben und diese abdecken. Den Teig für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Er sollte keinesfalls im Durchzug stehen, das mag Hefeteig gar nicht 😉 Ihr könnt auch folgendes machen: Den Backofen auf 50 Grad vorheizen, den Ofen ausschalten und die Schüssel dort abgdeckt hineinstellen, so mache ich das immer, denn da steht der Hefeteig schön warm und ohne Durchzug, so fühlt er sich wohl 😉

Ist er aufgegangen dann knetet Ihn nochmal gut durch und teilt ihn in 10 gleichmäßige Stücke und formt daraus Eure Burger Buns, setzt sie auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche, deckt sie mit einem Küchenhandtuch ab und lasst sie nochmal 30 Minuten ein bisschen weiter aufgehen…

Danach mit einem verquirlten Ei bestreichen, den Sesam darauf verteilen und nacheinander bei 180 Grad Ober/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen.

Die fertigen Burger Brötchen am besten in ein Küchenhandtuch eingewickelt aufbewahren, so bleiben sie schön weich. Hefeteig schmeckt am selben Tag übrigens immer am besten, aber wenn Ihr länger vorplanen möchtet, lassen sich die fertigen Burger Buns übrigens auch perfekt einfrieren!

Selbst gemachte Burger Buns, die sich auch prima einfrieren lassen

Selbst gemachte Burger Buns, die sich auch prima einfrieren lassen

Rindfleisch Patties und die weitere Vorbereitung:

Nun würzt Ihr das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß, knetet es gut durch und formt daraus 20 Burger Patties.

Zwiebeln in Ringe schneiden, die Gurken und die Tomaten in feine Scheiben schneiden und dann kanns auch gleich losgehen 😉

Auf gehts, schmeisst den Raclette Grill an, stellt alles bereit und dann lasst es Euch schmecken.

Und los geht die Burger Party am Raclette Grill:

Die Patties, die Zwiebeln und den Bacon haben wir auf der Grillfläche zubereitet und den Käse ganz klassisch im Pfännchen geschmolzen. Mmmmmm lecker, was war das für ein Genuss, das machen wir jetzt mal öfter zum Raclette 🙂

Hier könnt Ihr Euch das ganze nochmal im Video anschauen:

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren, beim Burger bauen, bei der Raclette Party und natürlich beim Schmecken lassen 😉

Weitere tolle Raclette Ideen findet Ihr direkt bei Le Rustique….

Eure Sandra 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Le Rustique. Der Text wurde in keiner Weise beeinflusst und spiegelt meine eigene, persönliche Meinung wieder. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit.

Kommentare

  1. Die miniburger passen echt super zum Raclette vor allem weil man alles schön in dem Gerät machen kann. Tolle Idee für Raclette Esser. Werde ich bestimmt mal ausprobieren;) schön mit extra Käse. Gibt es sowas wie Dinkelbrötchen für die Burger?

    • Hi Sarah,
      ich danke Dir 🙂 Ja, das macht echt einen Riesenspaß beim Raclette 😉
      Ein Rezept für Dinkelburger Brötchen hab ich leider nicht…aber im Netz wirst Du bestimmt fündig 🙂
      LG Sandra

  2. Pingback: hydroxychloroquine azithromycin and zinc

  3. Pingback: french use hydroxychloroquine

  4. Pingback: hydroxychloroquine prescription label

  5. Pingback: keto diet for women over 50

  6. Pingback: mexican version of ivermectil

  7. Pingback: contraindications for priligy

  8. Pingback: stromectol for roundworm in males

  9. Pingback: plaquenil for ear

  10. Pingback: stromectol for abscess

  11. Pingback: actavis trihydrate

  12. Pingback: ivermectin for cough

  13. Pingback: gay gamer dating

  14. Pingback: soolantra 12 tablet

  15. Pingback: ivermectin pills walgreens

  16. Pingback: stromectol tablets uk

  17. Pingback: plaquenil potassium antimalaria tablets

  18. Pingback: buy generic stromectol

  19. Pingback: ivermectin en mexico

  20. Pingback: cost of tadalafil

  21. Pingback: clomiphene reviews for women

Hinterlasse einen Kommentar

*

code