Albondigas (Fleischbällchen) mit Pimientos con Paella (Gefüllte Paprika)

Standard
image

Hallo Ihr Lieben 🙂

Es wird spanisch…die beiden Gerichte passen wunderbar zusammen, können aber natürlich auch separat ein kleiner Gaumenschmaus sein 😉

+++ Albondigas (Fleischbällchen) mit Pimientos con Paella (Gefüllte Paprika) +++

Albondigas:

Zutaten:

  • 500 g Rinderhack
  • 4 Zwiebeln
  • 10 Knoblauchzehen
  • 20 g glatte Petersilie
  • 1 Ei
  • 2 EL Paniermehl
  • 4 rote Paprika
  • 1, 2 kg Dosentomaten
  • 250 g Tiefkühlerbsen
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Chillipulver

Zubereitung:

Das Rinderhack mit einer geriebenen Zwiebel (grobe Reibe), Ei, Paniermehl, Salz, Pfeffer und kleingehackter Petersilie vermengen. Mit feuchten Händen 12 etwa gleichgroße Klösse formen und diese auf einem Teller in den Kühlschrank stellen.

2 Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und beiseite stellen.

Nun geht es an die Zubereitung der Tomaten-Paprikasauce.

Hierfür in einem Topf 1 kleingehackte Zwiebel und 10 kleingehackte Knoblauchzehen in Olivenöl anschwitzen. Kleingehackte Paprika hinzugeben und ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze braten. Tomaten samt Saft, Salz, Pfeffer, Chillipulver (nach Geschmack, ich habe es nicht zu doll gewürzt) hinzu geben und 45 Minuten bei offenem Deckel leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab pürieren.

Die Fleischklösse aus dem Kühlschrank holen und in einer hohen Pfanne in Olivenöl von allen Seiten anbraten. Ca. 5 Minuten unter Umrüheren, damit sie von allen Seiten etwas bräunen. Zwiebelringe hinzu geben und noch 2 Minuten weiter braten. Mit der Tomatensauce aufgiessen und 20 Minuten mit geschlossenenm Deckel köcheln lassen. Nun die Erbsen hinzu geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen weich und die Fleischklösse gar sind.

Fertig 🙂

Pimientos con Paella:

Zutaten:

  • 6 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Rundkornreis (für Paella und Risotto)
  • 50 g Pininenkerne
  • 1 Messerspitze Safranfäden
  • 20 g Blattpetersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 500 ml Wasser

Zubereitung:

Safranfäden in 1 EL Wasser ziehen lassen.

Öl in der Pfanne erhitzen. Kleingehackte Zwiebeln anschwitzen und gepressten Knoblauch hinzu geben. Alles glasig anschwitzen, nicht bräunen.

Reis, Pinienkerne, die Hälfte der kleingehackten Petersilie hinzugeben, umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark und Wasser hinzu geben, umrühren und aufkochen lassen. Safranfäden mit Wasser hinzu geben.

Ca. 20 Minuten offen köcheln lassen, ab und zu umrühren. Die Flüssigkeit sollte nachher nahezu verdampft sein, es soll schon ein bisschen „matschig“ werden 😉

Beiseite stellen und die restliche gehackte Petersilie untermengen.

Paprika waschen, Deckel mit Stiel abschneiden (beiseite legen) und die Kerne entfernen. Den Reis in die Paprikas aufteilen und die Deckel wieder draufsetzen. Lassen sich gut mit Zahnstochern befestigen. In eine geölte Auflaufform setzen und bei 200 Grad Unmluft 30 Minuten in den Backofen schieben.

Fertig 🙂

Zusammen servieren und begeistern lassen 🙂

Spanien Olé !

Adios,

Eure Sandra 🙂

 

Kommentare

  1. Hallo Sandra, also das Rezept mit den gefüllten Paprika ist wirklich der absolute Hit, könnte das jede Woche kochen. Danke für die tolle Anleitung! Gruß Markus

    • Hi Markus,
      wow super! Danke für Dein tolles Feedback. Das freut mich sehr zu lesen, dass es Dir so gut schmeckt.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.
      Viele liebe Grüße,
      Sandra

Kommentar verfassen