Spinat Sesam Salat

Standard
image

Hallo meine Lieben,

ich habe meinen Spinat im Garten abgeerntet und mich mal an einem Salat versucht, ähnlich wie den, den Ihr beim Japaner bekommt 🙂 Ihr kennt bestimmt den Algen Salat mit Sesam, den man häufig beim Sushi dazu bestellen kann. Mit Spinat funktioniert das genauso gut.

Ebenfalls zeige ich Euch heute, wie Ihr den Spinat am besten aberntet und für den Verzehr vorbereitet.

Wenn Ihr mit frischem Spinat aus dem Garten arbeitet, zupft Ihr die Blätter ab und gebt Sie am besten in eine große Schüssel mit Wasser oder in das mit Wasser gefüllte Spülbecken und lasst ihn ein bisschen schwimmen, dann lasst Ihr das Wasser ab und wiederholt den Vorgang noch mindestes einmal, damit Euer Spinat nachher nicht mehr sandig ist (kommt natürlich drauf an, wieviel Sand/Erde vorher dran war). Dann breitet Ihr ihn zum Trocknen am besten auf auf Küchenhandtüchern auf.  Der Spinat sollte dann relativ zügig verarbeitet werden. Ansonsten bewahrt ihn in einem feuchten Tuch im Gemüsefach Eures Kühlschrankes auf, länger als 2 Tage würde ich ihn aber nicht lagern, sonst wird er welk.

So, und nun gehts an das Salätchen, für das Ihr folgende Zutaten benötigt…

Zutaten:

  • 500 g Blattspinat
  • 2-3 EL Sesamöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Essig (Reisessig oder einen anderen hellen Essig, z. B. Balsamico)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 4 EL Sesamkörner
  • 1 rote Chillischote

Zubereitung:

Den gewaschenen Salat 10 Minuten im Salzwasser blanchieren, danach mit kaltem Wasser in einem Sieb abspülen und das Wasser ordentlich abtropfen lassen, bzw. am besten mit den Händen etwas rauspressen.

Den Spinat sehr grob hacken.

Die Sesamkörner ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten bis sie etwas braun werden, dann sofort rausnehmen, damit sie nicht verbrennen. Zum Abkühlen beiseite stellen.

Die Schalotte, die Chilli und den Knoblauch fein hacken und im Sesamöl glasig anbraten. Dann den Spinat und die restlichen Zutaten (bis auf 1 EL Sesamkörner) hinzu geben und ca. 10 Minuten in der Pfanne ziehen lassen, hierfür stellt Ihr die Pfanne dann am besten aus.

Der Spinatsalat sollte dann im Kühlschrank noch mindestens 2 Minuten ziehen, damit er seinen vollen Geschmack entwickelt.

Vor dem Servieren noch mit den restlichen Sesamkörnern bestreuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Rezept im Original von Chefkoch

Eure Sandra

Ich freue mich auf Deinen Kommentar