Lachs in Meerrettich Sauce (Low Carb)

Standard
Ofenlachs mit Meerrettich Sauce Low Carb

enthält Werbung

Hallo Ihr Lieben 

heute habe ich Euch ein leckeres Lachs Rezept mitgebracht, welches Ihr im Ofen zubereiten könnt. Ofengerichte gehören für mich immer dazu, weil sie so schön einfach sind, und man in der Zeit zum Beispiel prima die Beilagen vorbereiten kann.

Begleitet wird das Gericht von einem tollen Rosé Wein, dem “STUDIO BY MIRAVAL”, diesen habe auch gleichzeitig zum Abrunden der Meerrettich Sauce verwendet….

Zutaten(für 2 Personen, ohne Beilage gerechnet):

  • 4 Lachsfilets a`150 g (TK oder frisch)
  • 200 ml Sahne
  • 50 ml Rosé Wein (in dem Fall den “STUDIO BY MIRAVAL”
  • 1 EL Dijon Senf
  • 2 EL Sahne Meerrettich aus dem Glas
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • etwas Öl zum Anbraten

Der “STUDIO BY MIRAVAL”

Ein toller Rosé Wein, der "Studio by Miraval" von den Weinfreunden

Ein toller Rosé Wein, der “Studio by Miraval” von den Weinfreunden

Bevor es gleich an die Zubereitung geht, habe ich  für Euch noch ein paar Hintergrundinformationen zum Weinchen….

Es handelt sich bei diesem tollen Roséwein um ein gemeinsames Projekt der Familie Perrin, die ein traditionelles Weingut in Frankreich betreiben, vielleicht erinnert Ihr Euch an mein “Hähnchen a`la Provence”, da hatte ich Euch einen tollen Rotwein vorgestellt, und dem Haus Miraval im Süden Frankreichs.

Und die Besitzer vom Haus Miraval, in dessen Gemäuern übrigens früher mal ein Tonstudio installiert war, na das sind keine geringeren als die berühmten Hollywood Stars Brad Pitt und Angelina Jolie. Ja, die Ehe trägt zwar keine Früchte mehr, aber das Weinprojekt wurde fortgesetzt.

Und so entstand gemeinsam mit Star-Winemaker Marc Perrin der “STUDIO BY MIRAVAL”, ein fruchtig frischer Roséwein (dabei aber keinesfalls zu süß), der, wie ich finde, ganz hervorragend zu Fisch Gerichten passt.

Er ist eher trocken, was mir bei Wein sowieso eher mundet, und ein “Schlückchen” davon kommt auch in die leckere Meerrettich Sauce, obwohl er ja eigentlich viel zu schade zum Kochen ist. Aber er macht sich darin gut und gibt noch mal eine tolle Note.

Ihr könnt den “STUDIO BY MIRAVAL” ab Mitte März bei den Weinfreunden beziehen. Am besten legt Ihr Euch gleich einen kleinen Vorrat an, ich denke an die lauen Sommerabende;-) Und ist die Flasche nicht einfach wunderschön? Ja, klar, das ist eigentlich nebensächlich, wollte ich aber nicht unerwähnt lassen. Super gemacht!

Schaut mal bei den Weinfreunden vorbei, da gibt es auch noch viele weitere Informationen zu dem oben erwähnten Weinprojekt

So, meine Lieben, dann gehts jetzt mal an die Zubereitung, natürlich steht ein Glas von dem leckeren Rosé neben mir am Herd, und das ist nicht nur für die Sauce gedacht 😉

Lachsfilet aus dem Ofen in Meerrettich Sauce(Low Carb)

Lachsfilet aus dem Ofen in Meerrettich Sauce(Low Carb)

Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Lachs (wenn TK vorher auftauen lassen) abspülen, trockentupfen und und dann salzen und säuern.

Für die Sauce hackt Ihr die Zwiebel in feine Stückchen und schneidet die Frühlingszwiebel in feine Ringe.

In einer Pfanne bratet Ihr zunächst die Zwiebel und die Lauchzwiebel in etwas Öl an und löscht dann alles mit der Sahne und dem Wein ab.

Meerrettich, Senf, ein paar Spritzer Zitronensaft, sowie Salz und Pfeffer unterrühren und kurz aufkochen lassen.

Vom Herd nehmen und nochmal abschmecken, es darf ruhig kräftig schmecken, denn das ganze kommt ja gleich noch mit dem Lachs in den Ofen. Wenn Ihr den Meerrettich Geschmack noch dominanter haben möchtet, dann rührt einfach noch etwas von dem Sahnemeerrettich unter. Ich persönlich mag es mit den angegebenen Mengen sehr gerne. Mein Freund hätte sich gerne einen noch kräftigeren Geschmack gewünscht. Also probiert einfach mal und verfeinert nach Lust und Laune 😉

Nun die Lachsfilets in die Pfanne setzen (sofern diese ofenfest ist, ansonsten füllt es in eine Auflaufform) und mit der Sauce bedecken.

Für gut 20 Minuten in den Ofen geben.

Wenn Ihr mögt, dann könnt ihr in der Zwischenzeit hervorragend eine leckere Beilage kochen, Reis passt zum Beispiel sehr gut dazu und schmeckt auch toll mit der Sauce. Aber auch Nudeln oder Kartoffeln eignen sich prima. Wenn ihr bei Low Carb bleiben möchtet, dann empfehle ich Euch Brokkoli oder Blumenkohl.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es Euch schmecken.

Eure Sandra 

P. S. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von WEINFREUNDE. Meine Meinung wurde zu keiner Zeit beeinflusst und auf den Text wurde ebenfalls kein Einfluss genommen. Ich danke WEINFREUNDE herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    dieses Gericht möchte ich Freitagabend für uns und unsere Gäste zubereiten.

    Leider funktioniert die Druckfunktionen nicht bzw. ich habe die Zutaten ausdrücken können, die Zubereitung leider nicht.

    LG
    Ingrid

    • Hallo liebe Ingrid,
      ich habe es eben ausprobiert, es druckt alles, wenn Du alle Seiten angewählt hast. Bei mir funktioniert es. Sonst fotografier es Dir doch einfach ab mit dem Handy oder schreib es Dir raus, ist ja nicht viel, aber wie gesagt, bei mir klappt die Funktion.
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß am Freitag und freue mich riesig, dass Du mein Rezept ausprobierst. Lasst es Euch schmecken,
      Sandra

Hinterlasse einen Kommentar