Oma’s Butterkuchen vom Blech

Standard
image

Hallo meine Lieben,

heute mal wieder etwas feines fürs Kaffeekränzchen…dieses war der Lieblingskuchen von meiner Oma. Da ich sie aber leider nicht mehr nach dem Rezept fragen kann, habe ich mir eines aus dem Internet gesucht.

Es ist wirklich total einfach und schmeckt richtig lecker. Außerdem schmeckt der Kuchen auch nach 2-3 Tagen noch prima (sofern er so lange überlebt ;-))

Zutaten (der Becher der Schlagsahne dient immer als Maßeinheit)

Für den Boden:

  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Becher Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale

Für den Belag:

  • 1 Becher Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 4 EL Milch
  • 200 g Mandeln in Blättchen

 

Zubereitung:

Den Backofen auf  200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Im ersten Schritt bereitet Ihr den Boden vor. Dazu die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen und die Sahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und in den flüssigen Teig sieben. Das ganze nun verrühren. Den Zitronenabrieb noch mit unterrühren.

Nun legt Ihr das Blech mit Backpapier aus und verstreicht den Teig gleichmäßig auf dem Blech. Das geht besonders gut mit einem Tortenheber.  Auf mittlerer Schiene ca. 10 bis 12 Minuten backen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr den Belag vorbereiten. Die Butter mit der Milch unter Rühren erhitzen und schmelzen.  Zucker, Vanillezucker und Mandeln unterrühren und etwas abkühlen lassen.

Als nächstes verstreicht Ihr die Masse gleichmäßig auf dem Boden und backt den Kuchen goldbraun. Das dauert in etwa 15 Minuten.

Jetzt muss er noch etwas auskühlen und dann ist Euer Kuchen bereit zum Verzehr 🙂

Die Mandeln mit der Butter machen ihn richtig schön süß und kernig.

Lasst Ihn Euch gut schmecken 🙂

Eure Sandra :-*

 

 

Kommentar verfassen