Spaghetti Bolognese

Standard
Spaghetti Bolognese

Hallo Ihr Lieben 

mein absolutes Lieblingsessen ist und bleibt Spaghetti Bolognese. Ich könnte davon 3 Teller futtern, am liebsten mit ordentlich Parmesankäse drauf 😉

Ja richtig, eine gute Bolognese braucht viel Zeit, aber es lohnt sich, ich mache meist die doppelte Menge und friere die Bolognese dann portionsweise ein, so habe ich immer etwa auf Vorrat. Heute habe ich Euch mein Lieblingsrezept für die Spaghetti Bolognese mitgebracht, so wie ich sie gerne mache…

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Möhren
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 EL Butterschmalz
  • 300 g Rinderhack
  • 200g Schweinemett
  • 1 Stück Schweinespeck
  • 850 g geschälte Dosentomaten
  • 200 ml Tomatensaft
  • 300 ml Rinderfond
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Loorbeerblatt
  • 5 Zweige Thymian
  • 1/2 TL Paprika edelsüss
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 Schuss Milch

Zubereitung:

1 EL Butterschmalz in einen Topf oder in eine hohe Pfanne geben.

Möhre, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Im Butterschmalz 10 Minuten anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Restlichen Butterschmalz in den Topf geben und das Hack mit dem Mett 15 Minuten krümelig braten. So entwickeln sich schöne Röstaromen. Mit einer großen Prise Zucker würzen. Tomatenmark unterrühren und 3 Minuten weiter braten.

Das Gemüse, Loorber und Thymianzweige hinzugeben und mit Paprika und etwas Pfeffer würzen.

Speckschwarte, Tomaten und Wein hinzugeben. Aufkochen lassen.

Solange schmoren lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.  Ca. 1/2 Stunde

Rinderfond und Tomatensaft hinzugeben und 1,5 bis 2 Stunden offen köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Lorbeer, Thymian und Speck herausnehmen und eine Schuss Milch hinzugeben (macht es schön sämig weich).

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghetti in Salzwasser bissfest garen.

Die Hälfte der Sauce mit 500 g Spaghetti und etwas Nudelwasser vermengen und anrichten.  Die restliche Sauce auf den Spaghetti verteilen.

Wer mag, gibt noch ordentlich Parmesan oben drauf 😉

Ich freue mich, wenn Ihr meine Spaghetti Bolognese mal ausprobiert, ich nehme die Bolognese Sauce übrigens auch sehr gerne zum Füllen von Paprika, Auberginen und Zucchini und überbacke diese dann im Ofen. Das ist eine schöne Variante falls Ihr Euch Low Carb ernährt…

Guten Appetit,

Eure Sandra 

Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese nach meinem Lieblingsrezept

 

 

 

 

 

Kommentare

  1. Pingback: Zucchini Spaghetti (Low Carb) - Liebe geht durch den Magen

  2. Pingback: Tütchen nachgekocht - Liebe geht durch den Magen

Hinterlasse einen Kommentar